Es waren die erwarteten Favoriten-Siege am Sonntag in den GFL Playoffs. Braunschweig und Dresden folgen den Kielern und Hallern ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Braunschweig Lions vs. Allgäu Comets (30:6)

In einem kampfbetonten Spiel konnten sich die Braunschweig Lions von Beginn an besser durchsetzen und die effektiveren Argumente liefern. Matchwinner war die Lions-Defense, die von Beginn an das Laufspiel der Gäste aus Kempten unterbinden konnte und so ihrer Offense die Chance gab, die Big Plays auszupacken.

Casey Therriault war als Quarterback für die Braunschweiger Dreh- und Angelpunkt in diesem Spiel. So gingen die ersten zwei Touchdowns auf sein Konto. Im ersten Viertel nach einem Pass auf Hilgenfeld, im zweiten Spielabschnitt dann selbst mit einem kurzen Run durch die Mitte in die Comets-Endzone. Als sein Gegenüber, Cedric Townsend einen 16 Yd. Pass auf Francis Bah in die Endzone der Lions warf, dachten Viele an eine Wende in dieser Partie.

wave.inc

Die 3.800 Zuschauer sollten nicht überrascht werden. Braunschweig verließ sich auch in Halbzeit zwei weiter auf seine bärenstarke Verteidigung und sichere Offense. Therriault mit dem nächsten TD-Pass auf Niklas Römer, der die Vorentscheidung erzielen konnte. Den Schlußpunkt setzte aber Chris Smith kurz vor dem Ende zum 30:6 Endstand.

Dresden Monarchs vs. Saarland Hurricanes (43:7)

In einer komplizierten, aber dennoch sicheren Partie konnten sich die Monarchen gegen die Hurricanes früh absetzen. Bereits zur Halbzeit stand es im Steyer-Stadion vor 2.130 Zuschauern 29:0, womit das Team von Cheftrainer John Leijten  in der Folge einen Gang herunterschalten konnte.

Aufgrund des Spielverlaufes hätte man den Saarländern den ein oder anderen Score wohl gegönnt, jedoch war die Monarchs Defense gut aufgestellt und machte jede Chance zunichte. Endstand: 43:7

Relegation Gruppe Süd:
Rhein Neckar Bandits vs. Ingolstadt Dukes (6:41)

Die Gäste aus Ingolstadt konnten es im Relegations Hinspiel den Kölnern im Norden gleich tun. Auch in der Süd-Liga hatte der Aufsteiger die besseren Chancen und die wichtigen Scores auf seiner Seite. Die Mannheimer fanden über die Distanz kein wirkungsvolles Mittel, um den Anschluß zu halten und so im Rückspiel in zwei Wochen eine wirkliche Chance zu haben. Den Rhein Neckar Bandits droht ebenso wie den Düsseldorf Panthern der Gang in die Zweitklassigkeit.

Die Begegnungen im Halbfinale der GFL:

New Yorker Lions Braunschweig vs. Kiel Baltic Hurricanes
Schwäbisch Hall Unicorns vs. Dresden Monarchs

Sport Mobil