Ohne Ben Roethlisberger konnten die Pittsburgh Steelers keinen Sieg gegen die New England Patriots einfahren. Die San Francisco 49ers waren auch im Heimspiel gegen Tampa Bay ohne Fortune und die Vikings patzten gegen die Philadelphia Eagles alleine im ersten Quarter mit 5 Turnovern. Beim zweiten International Game in London (Twickenham) dieses Jahres konnten sich die New York Giants gegen die Los Angeles Rams durchsetzen.

Minnesota Vikings vs. Philadelphia Eagles 10:21 (0:0; 3:11; 0:7; 7:3)

Die bis dato erfolgreichen Vikings legten einen Fehlstart nach Maß hin. Gleich fünf Turnover spielten den Eagles in die Hände, konnten aber, zum Glück für Minnessota, von den Gastgebern nicht effektiv genutzt werden. Nachdem die Vikings dann im zweiten Viertel dennoch ein Fieldgoal erzielen konnten, drehten die Eagles auf und beherrrschten fortan das Geschehen auf dem Platz. Nach einen Kickoff Return durch Josh Huff wurde das Spiel besser und Philadalphia konnte bis zur Pause auf 10:3 erhöhen. Nicht allzu effektiv, aber immer wieder beflügelt durch die Fehler der Gäste konnte Dorial Green-Beckham im dritten Quarter einen weiteren Touchdown fangen. Im Schlußabschnitt trug dann Caleb Sturgis mit einem Fieldgoal seinen Teil zum Sieg der Eagles bei. Der letzte Touchdown durch Vikings WR Cordarrelle Patterson kam zu spät und Minnessota ergab sich der ersten Niederlage in dieser Saison.

Tampa Bay Buccaneers vs. San Francisco 49ers 34:17 (0:14; 17:0; 10:0; 7:3)

Patrick Dirksmeier

Nach zwei Scores der Hausherren durch zunächst einen Lauf von Mike Davis und einem Pass von Colin Kaepernick auf Shaun Draughn schien die Partie bereits für die Gäste aus Tampa gelaufen. Dann aber drehte sich die Partie blitzartig durch Touchdowns von Mike Evens, sowie Russell Shepard und einem Fieldgoal von Roberto Aguayo bis zur Halbzeit. San Francisco war völlig von der Rolle, während Jamais Winston seine Offense über das Feld trieb.

In Halbzeit Zwei konnte erneut Aguayo ein 38 Yard Fieldgoal verwandeln und das Ergebnis weiter in die Höhe treiben. Nach einem weiteren Gäste-Touchdown von Mike Evans war die Partie endgültig gelaufen. Phil Dawson sorgte noch für einen kleinen Score auf dem Board, ehe Buccanneers RB Peyton Barber nach einem 44 Yard-Lauf den deutlichen Endstand herstellte

New England Patriots vs. Pittsburgh Steelers 27:16 (7:0; 7:10; 6:3; 7:3)

In der übernächsten Woche wollen die Steelers wieder mit Big Ben Roethlisberger in der AFC angreifen. Bevor aber das Team in der kommenden Woche eine Auszeit hat, musste Landry Jones die Arbeit gegen die NEw England Patriots und den wieder erstarkten Tom Brady aufnehmen. Eine klare Ausgangslage, die sich über weite Strecken auch im Spiel widerspiegeln sollte. So hatten die Gäste aus der Nähe von Boston zwar den besseren Start und konnten durch Touchdowns von James White und LeGarrette Blount mit 14:0 in Führung gehen. Dann aber setzten die Steelers alles auf eine Karte und gingen dabei einige riskante Spielzüge an, Welche die Pats zu verunsichern schienen. Bis zur Pause verkürzte das Team von Mike Tomlin so den Abstand auf vier Punkte zu den Patriots. Receiver Darrius Heyward-Bey konnte zwar gleich zwei Mal in die Endzone gelangen, jedoch war sein zweiter Versuch durch eine Flagge von den Referees zurückgenommen worden. Chris Boswell konnte so also nur verkürzen.

Nach der Pause waren erneut zunächst die Steelers am Ball und erhöhten nochmals um drei Punkte durch ein Fieldgoal aus 46 Yards. Dann aber kam New England wieder besser ins Spiel und Rob Gronkowski sorgte nach einem 36 Yard-Pass für die Vorentscheidung. In der Redzone gelang den Gastgebern jetzt nicht mehr sehr viel und so musste erneut Boswell aus 44 Yard antreten. Den Schlußpunkt setzte dann erneut Blount, der die letzten 5 Yards in die Endzone lief.

Die weiteren Ergebnisse:

Green Bay Packers vs. Chicago Bears 26:10
Los Angeles Rams vs. New York Giants 10:17
New York Jets vs. Baltimore Ravens 24:16
Miami Dolphins vs. Buffalo Bills 28:25
Jacksonville Jaguars vs. Oakland Raiders 16:33
Detroit Lions vs. Washington Redskins 20:17
Cincinnatti Bengals vs. Cleveland Browns 31:17
Tennessee Titans vs. Indianapolis Colts 26:34
Kansas City Chiefs vs. New Orleans Saints 27:21
Atlanta Falcons vs. San Diego Chargers 30:33 n.V.
Arizona Cardinals vs. Seattle Seahawks 6:6
Houston Texans vs. Denver Broncos MNG

Sport Mobil