Die DEG verliert in der Schlussphase gegen die Grizzlys, Bremerhaven siegt im Duell der Pinguine in der Overtime.

Wolfsburgs Goalie Felix Brückmann knackte am Abend gleich zwei Rekorde: Mit 269:57 Minuten hat er die längste Zeit in Folge ohne Gegentreffer überstanden. Zudem hatte bis heute noch kein DEL-Keeper vier Shutouts in Folge vorzuweisen.

Düsseldorfer EG vs. Grizzlys Wolfsburg 0:2 (0:0; 0:0; 0:2)

Lange Zeit konnten sich beide Mannschaften erfolgreich am Toreschiessen hindern. Wolfsburgs Goalie Felix Brückmann schraubte dabei den Rekord für den Zeitraum ohne Gegentor immens in die Höhe. Erst im Schlussdrittel erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht und konnten durch ein Billiard-Tor von Stephen Dixon mit 1:0 in Führung gehen. Da Düsseldorf nun das Spiel öffnen musste legte nur fünf Minuten später Tyson Mulock nach und entschied die Partie.

Tore: 0:1 Stephen Dixon (51:22); 0:2 Tyson Mulock (56:33)

Fishtown Pinguins Bremerhaven vs. Krefeld Pinguine 3:2 OT (0:2; 1:0; 1:0; 1:0)
wave.inc

Die Krefeld Pinguine müssen sich wohl weiterhin die Kritik der Fans gefallen lassen. Beim Spiel in Bremerhaven startete das Team von Franz Fritzmeier gut in die Partie und ging durch Tore von Mike Collins und Martin Schymainski in der 7. und 19. Minute verdient in Führung. Dann aber flachte das Spiel der Gäste merklich ab und Wade Bergman sorgte mit dem Anschlusstreffer in der 22. Minute für den Wendepunkt in dieser Begegnung.

Die Gastgeber zeigten sich nun aggressiver und erhöhten den Druck. Es dauerte dennoch bis in die 50. Minute, ehe Cody Lampl mit seinem Ausgleich die Partie in die Overtime brachte. Dort sorgte Marian Dejdar nach gut 1 1/2 Minuten für die Entscheidung und lange Gesichter auf der Krefelder Bank.

Tore: 0:1 Mike Collins (6:58); 0:2 Martin Schymainski (18:23); 1:2 Wade Bergman (21:33); 2:2 Cody Lampl (49:55); 3:2 Marian Dejdar (61:28)

Sport Mobil