Einen Monat vor dem Start in die 2016/17er Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gibt die Telekom auf einer Pressekonferenz die Preise für die Übertragungs-Abos bekannt. Dabei dürfen sich erneut bestehende Telekom-Kunden freuen, denn für Sie bleiben die ersten 24 Monate kostenlos (4,95 € anschließend pro Monat). Entertain-Kunden dürfen sogar auch danach kostenlos alle Spiele live und on demand schauen. Somit macht es die Telekom genau wie in der Basketball-Bundesliga, wo bereits seit zwei Jahren dieses Modell erfolgreich ist.

Was aber müssen Nicht-Telekom-Kunden zahlen? Monatlich soll das Paket 16,95 € kosten, also knapp 2 Euro mehr, als beim Basketball. Wer sich gleich das Jahresabo besorgt, bekommt Dieses für 9,95 € monatlich, was dem selben Preis entspricht wie bei der Übertragung der easyCredit BBL. Buchen kann man das Telekom Eishockey-Paket ab dem 1. September auf www.telekomeishockey.de 

Ob man neben der DEL auch Spiele aus der NHL präsentieren wird ist bislang nicht bekannt. In der Basketball-Sparte sorgte die Telekom mit der Übertragung von 2 NBA-Spielen pro Woche ohne Aufpreis für gute Stimmung bei den Fans. Ob die Qualität der Übertragungen a la Servus TV zu halten sind, bleibt abzuwarten. HD und sechs Kameras pro Spiel seien angedacht. Experten wie Rick Goldmann wurden verpflichtet. Das sorgt zumindest bei den Zuschauern für kontinuität und wenig Umstellungen. Ganz im Gegensatz zu den Spielzeiten, denn die sind auf die Telekom abgestimmt.

Sport Mobil