Die Tampa Bay Buccaneers sind auf einem guten Weg in die Playoffs der NFL. Das letzte Mal, als die Bucs fünf Siege in Folge holten, war 2002, das Jahr der Meisterschaft. Die Broncos unterdess müssen die nächste Niederlage einstecken und bangen um den Einzug in die Ausscheidungsrunde.

Denver Broncos vs. Tennessee Titans 10:13 (0:10; 0:3; 0:0; 10:0)

Denvers Aufholjagd im Schlussviertel kam zu spät und so schwinden die Chancen auf die Playoffs rapide, weil sowohl Oakland, als auch Kansas City die AFC West weiterhin dominieren.

Die Titans starteten stark und motiviert in die Begegnung mit dem Champion. Nachdem der erste Drive der Broncos schnell von der Titans-Defense beendet wurde, sorgte die Angriffsreihe im Gegenzug für die Führung. DeMArco Murray überbrückte den letzten Yard in die ENdzone der Broncos zur Führung. Noch im selben Viertel erhöhte Kicker Ryan Succop aus 53 Yards auf 10:0.

Denver kam offensiv nicht in die Spur und musste noch im zweiten Viertel ein weiteres Fieldgoal hinnehmen. Erst jetzt wurde die Verteidigung der Gäste stärker und Tennessee wurde an weiteren Scores gehindert.

wave.inc

Trevor Siemian suchte vergeblich nach einer Chance, die Titans-Defense zu überwinden. Erst im Schlussabschnitt gelang dies nach einem Pass auf Emmanuel Sanders, der mit diesem Score für eine späte Aufholjagd sorgte. Für mehr, als ein weiteres Fieldgoal reichte es allerdings nicht und so wird der Abstand zu Oakland und Kansas immer größer und die Playoffs in dieser Saison wohl ein Traum.

New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers 11:16 (0:3; 8:10; 3:0; 0:3)

Bis zum dritten Spielabschnitt gab es keinen Run über mehr als 9 Yards, keinen Pass über mehr als 20 Yards und nur einen einzigen Touchdown. Bei beiden Teams zeigte sich die Verteidigung auf einem Top Niveau und bremste die Angriffsreihen nahezu perfekt aus. Während dies bei den Saints als eher überraschend anzusehen war, konnte man Tampa diese Defense-Dominanz seit einigen Spieltagen attestieren. Alleine drei Mal konnte Tampa in diesem Spiel den Ball von Saints QB Drew Breese abfangen.

Tampas Runningback Doug Martin war noch der effektivste Spieler auf dem Feld. Sein Touchdown im zweiten Viertel zum 10:0 sollte der einzige Offensiv-Höhepunkt in dieser Partie werden. Erst als Tampa bereits mit 13 Punkten vorne lag, wachte New Orleans auf und konnte drei Fieldgoals und einen Safety erkämpfen. Zum Ende des dritten Viertels standen die Saints dennoch mit dem Rücken zur Wand.

Im Schlußabschnitt erhöhte Aguayo erneut per Fieldgoal für die Bucs. Die Gäste mussten nun einen Touchdown erzielen, um das Spiel zu drehen. Drew Brees setzte alles auf eine Karte und zeigte die ersten Long-Passes des Spiels. Seine dritte Interception besiegelte jedoch die Niederlage und sorgte für den tabellarischen Gleichstand in der NFC South zwischen den Buccaneers und Falcons, die einen überdeutlichen Sieg in Los Angeles holten.

Die weiteren Ergebnisse:

Pittsburgh Steelers vs. Buffalo Bills 27:20
Washington Redskins vs. Philadelphia Eagles 27:22
Arizona Cardinals vs. Miami Dolphins 23:26
Minnessota Vikings vs. Jacksonville Jaguars 25:16
Houston Texans vs. Indianapolis Colts 22:17
San Diego Chargers vs. Carolina Panthers 16:28
Cincinnatti Bengals vs. Cleveland Browns 23:10
Chicago Bears vs. Detroit Lions 17:20
New York Jets vs. San Francisco 49ers 23:17
Atlanta Falcons vs. Los Angeles Rams 42:14
Seattle Seahawks vs. Green Bay Packers 10:38
Dallas Cowboys vs. New York Giants 7:10

Baltimore Ravens vs. New England Patriots (MNG)

Sport Mobil