Schwenningen siegte nach einem harten Kampf im Mittwochs-Spiel der DEL gegen die Eisbären Berlin knapp mit 2:1 und holten sich so den vierten Heimsieg in Folge.

Schwenninger Wild Wings vs. Eisbären Berlin 2:1 (1:1, 0:0, 1:0)

Mit dem Sieg der Schwenninger können sich die Wild Wings auf den zwölften Tabellenplatz schieben und liegen nur noch einen Punkt hinter den Playoff-Plätzen. Den besseren Start in die Begegnung hatten allerdings die Berliner, die durch Kyle Wilson nach knapp acht Minuten in Führung gingen. Ausgerechnet der Ex-Berliner Alex Trivellato sorgte nur fünf Minuten später für den verdienten Ausgleich.

In einer weiterhin kampfbetonten Begegnung sollte erst im Schlussabschnitt die Entscheidung fallen. Das 2:1 durch Tim Bender in der 47. Minute weckte die Eisbären zwar noch einmal auf, jedoch fanden die Gäste keinen Weg mehr, um die Abwehr und Dustin Strahlmeier zu bezwingen.

Tore: 0:1 Kyle Wilson (7:50), 1:1 Alex Trivellato (12:33), 2:1 Tim Bender (46:55)

Sport Mobil