In der NFL sind bereits zwei weitere Teams für die Playoffs qualifiziert. In den ersten beiden Wildcard-Spielen konnten sich mit Houston und Seattle die Favoriten durchsetzen. Gerade bei den Oakland Raiders fiel dabei auf, wie sehr QB Derek Carr dem Team fehlte.

Ohne Offense keine Chance für die Raiders

Oakland Raiders vs. Houston Texans 14:27 (7:10; 0:10; 0:0; 7:7)

Der verletzte Spielmacher Derek Carr fehlte den Gästen aus Kalifornien an allen Ecken und Enden. Einzig die Defense der Raiders stand stabil und konnte einige Drives der Houston Texans entschärfen, was allerdings nicht ausreichte, um punktemäßig an die Gastgeber heranzukommen.

Die Texans wollen als erstes Team vor eigenem Publikum den SuperBowl bestreiten. Derzeit ist das Rennen noch offen, jedoch gehen die Texaner in den nächsten Spielen als Underdog ins Rennen. Wie zäh es sein, kann, vielleicht doch für eine Überraschung in der NFL zu sorgen, zeigte sich am Samstag gegen eine gut stehende Verteidigung zu scoren. Ob die Defense jedoch gegen stärkere Angriffsreihen klarkommt, wird sich erst zeigen müssen, denn Oakland war mit seiner Backup-Offfense zu harmlos und kam zeitweise nicht einmal zu einem First Down.

Wilson als Playoff-Garant
wave.inc

Detroit Lions vs. Seattle Seahawks 6:26 (0:0; 3:10;3:0; 0:16)

Die Seattle Seahawks sind in den letzten Jahren zu einer festen Größe in den Playoffs der National Football League geworden. Auch gegen die Detroit Lions bewies das Team von Quarterback Russell Wilson ihre Stärke vor heimischer Kulisse und zogen so verdient in die Playoffs ein.

In erster Linie war sicherlich die Verteidigung der Seahawks für den Erfolg verantwortlich. Gerade einmal zwei Fieldgoals sollten den Gästen gelangen, während Seattle im zweiten und vierten Quarter offensiv die meisten Akzente setzte und so die nötigen Punkte aufs Scoreboard brachte, die für eine klare Angelegenheit in der Partie sorgten.

Steelers und Packers am Sonntag in der Favoritenrolle

Am Sonntag Abend kommt es zu den beiden übrigen Wildcard Games. Um 19:00 Uhr deutscher Zeit müssen die Miami Dolphins bei den Pittsburgh Steelers antreten. Um 22:40 Uhr kommt es zum Match der New York Giants in der Kälte von Green Bay. Die Packers erwarten -15 Grad.

Sport Mobil