Nach einer kleinen Pause haben nun auch die nächsten Teams die ersten Personalentscheidungen getroffen. Wir schauen uns heute zwei Hurricanes in der Liga an. Die Einen kommen aus dem hohen Norden, aus Kiel, die Anderen kommen aus dem Saarland.

Playoff-Pläne im Saarland

Die Saarland Hurricanes wollen unter den Top 4 Teams im Süden in die Playoffs der GFL einziehen. Ein weiter Weg, denn mit den Unicorns und wohl auch der Universe scheinen zwei Plätze nahezu sicher vergeben zu sein. Weitere Kandidaten im Süden sind erneut die Allgäu Comets und die Stuttgart Scorpions.

Wide Receiver Stefan Mertsching wechselt vom Vize-Meister aus Schwäbisch Hall zu den Hurricanes, zusammen mit den beiden Offensiv-Akteuren Jonas Gruschka und Niko Kneis von den Rhein-Neckar Bandits. Top Rookie Talent Lukas Hilger wird aus der Jugend ins GFL Team berufen und der heimische Veteran und US-Deutsche Marcus Richardson kehrt 2017 zu den ‘Canes zurück. Er soll mehr Tiefe auf der QB-Position einbringen.

Ehemals bei den Green Bay Packers unter Vertrag stand eine absolute Allzweckwaffe auf den Positionen des Wide Receivers, Kickoff-Returner und Defensive Backs. Charles Clay soll sich in der GFL nun einen Namen machen udn die Saarländer in die Playoffs führen.

Patrick Dirksmeier

Nordische Kontinuität mit Tendenz nach oben

In den Playoffs sind die Kiel Baltic Hurricanes schon lange nicht mehr wegzudenken. Dennoch war der Abwärtstrend offensichtlich und somit auch klar, dass man Veränderungen im Team vornehmen musste.

Jared Stegman, Quarterback der australischen Nationalmannschaft, wird den Angriff der Canes im kommenden Jahr anführen. Stegman spielte die letzten zwei Jahre in Schweden für die Uppsala 86ers. Im zur Seite soll Xavier Mitchell stehen, der als Wide Receiver im zweiten Jahr bei den Kielern an die guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen soll. Ebenfalls weiterhin dabei ist Runningback Chris McClendon. Mit 1.700 erlaufenen Yards und 25 Touchdowns in 15 Spielen war er der zweiterfolgreichste Running Back der German Football League in 2016.

Xavier Mitchell im Spiel bei den Düsseldorf Panthern
(c) Sebastian Sendlak

Mit dem Defensive Tackle Viliseni Fauonuku konnte der Kieler Bundesligist eine weitere Defensiv-Waffe für die Saison 2017 verpflichten. Der 23-jährige Amerikaner spielte im letzten Jahr für Frankfurt Universe und zerstörte im Viertelfinale nahezu jede Angriffsbemühung der Canes. Er war maßgeblich mitverantwortlich für den Negativrekord von -10 Yards Raumgewinn im gesamten Spiel, das die Kieler dennoch gewinnen konnten.

 

Sport Mobil