In der Serie zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den Thomas Sabo Ice Tigers konnten sich die Niedersachsen das Heimrecht holen. So konnte das Team von Pavel Groß erst einen Rückstand von 3:1 aufholen und dann in der Verlängerung das Spiel für sich entscheiden.

Thomas Sabo Ice Tigers – Grizzlys Wolfsburg 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1)

Das Spiel begann zu Gunsten der Nürnberger. Brandon Prust schoss in der fünften Minute das 1:0. Doch die Grizzlys glichen nach 13 Minuten auf dem Eis aus. Sebastian Furchner konnte Jochen Reimer überwinden. Vor Ende des ersten Spielabschnittes konnte Oliver Mebus auf 2:1 erhöhen. Nach der Pause erspielten sich die Franken gute Chancen, scheiterten jedoch an Felix Brückmann im Tor der Wolfsburger. Allerdings fand Robert Schremp einen Weg an Brückmann vorbei und erhöhte das Konto auf 3:1. Direkt nach der Pause fiel durch Nicholas Johnson das 3:2. Die Wolfsburger konnten wieder hoffen. Gerade einmal 55 Sekunden vor Spielende schoss Gerrit Fauser die Gäste in die Verlängerung.

In der Verlängerung konnte Tylor Haskins das Spiel in der 77 Minute für die Grizzlys entscheiden.

Patrick Dirksmeier

Tore: 1:0 Brandon Prust (4:38), 1:1 Sebastian Furchner (12:07), 2:1 Oliver Mebus (15:48), 3:1 Rob Schremp (32:17), 3:2 Nick Johnson (44:43), 3:3 Gerrit Fauser (59:05), 3:4 Tyler Haskins (76:42)

Sport Mobil