Im sechsten Spiel der DEL-Playoff-Serie zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den Thomas Sabo Ice Tigers war schnell klar, wer die bessere Mannschaft auf dem Eis war.

Thomas Sabo Ice Tigers – Grizzlys Wolfsburg 3:0 (2:0, 1:0; 0:0)
Serie: 2:4

So begann das Spiel gleich von Beginn an zu Gunsten der Wolfsburger. Nach rund sieben Minuten auf dem Eis konnte Sebastian Furchner (WOB) den ersten Treffer für die Gastgeber erzielen. Generell sammelten die Nürnberger in diesem Spiel zu viele Strafen, als dass sie den Wolfsburgern gefährlich werden konnten. Denn nach 15 Minuten auf dem Eis musste Brandon Prust wegen Spielverzögerung und Beschimpfung von Offiziellen 2+10 Minuten auf die Bank. Diese Möglichkeit nutzten die Gastgeber aus. Brent Aubin konnte den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Das Endergebnis markierte Gerrit Fauser in der 37. Spielminute.

So konnten die aktiveren Wolfsburger aufgrund von einem Strafminutenverhältnis von 14:26 Minuten den Sieg klar machen. Im Finale treffen sie dann auf den EHC Red Bull München. Los geht’s mit der Serie am Sonntag in München.

Tore: 1:0 Sebastian Furchner (6:14); 2:0 Brent Aubin (15:33); 3:0 Gerrit Fauser (36:42)