Auch das zweite Spiel der DEL-Finalserie konnte der EHC Red Bull München bei den Grizzlys aus Wolfsburg gewinnen und mit 2:0 in Führung gehen. München steht somit vor der direkten Titelverteidigung.

Grizzlys Wolfsburg vs. EHC Red Bull München 2:3 (1:0; 1:3; 0:0)

In einem erneut schellen Spiel konnte Wolfsburg in der 8. Minute durch Nicholas Johnson den besseren Start hinlegen. Erneut Johnson war es auch, der im Mittelabschnitt zum 2:0 erhöhte und Hoffnung aufkeimen lies, die jedoch von den Münchenern noch im selben Drittel zerstört wurde.

Nur 110 Sekunden nach dem 2:0 drückte Max Kastner für die Gäste den Puck hinter die Linie, worauf die Münchener zum Comeback ansetzten. Mit einem Doppelschlag in der 37. und 39. Minute drehten Wolf und Mauer die Begegnung. Nach einem torlosen Schlussdrittel gehen somit die roten Bullen mit 2:0 in der Best-of-Seven Serie in Führung.

Tore: 1:0 Nicholas Johnson (7:20), 2:0 Nicholas Johnson (23:35), 2:1 Maximilian Kastner (24:45), 2:2 Michael Wolf (36:26). 2:3 Frank Mauer (39:11)

Sport Mobil