Die Grizzlys Wolfsburg konnten sich in München mit einem 2:1-Sieg wieder in die Final-Serie kämpfen. Dabei drehten sie einen 0:1 Rückstand in der bayerischen Landeshauptstadt.

EHC Red Bull München vs. Grizzlys Wolfsburg 1:2 (1:0; 0:2; 0:0)

Die Gastgeber dominierten das erste Drittel und machten reichlich Druck vor dem Wolfsburger Tor. So konnte die Mannschaft von Pavel Groß froh sein, dass nur Keith Aucoin in der achten Minute ins Tor der Grizzlys traf.

Nach der ersten Drittelpause waren die Wolfsburger die bessere Mannschaft auf dem Eis. Jede Chance wurde hart erspielt und sollte sich auszahlen. Kurz nach Beginn des Drittels glich Stephen Dixon das Spiel aus. Brent Aubin erhöhte in der 34. Minute auf 2:1. Im letzten Spielabschnitt versuchten die Münchener noch einmal alles, um das Spiel zu drehen, doch die Niedersachsen waren Ihnen immer einen Schritt voraus. Wolfsburg konnte letztendlich das Spiel mit 1:2 für sich entscheiden.

Tore: 1:0 Keith Aucoin (7:37), 1:1 Stephen Dixon (22:12), 1:2 Brent Aubin (33:24)

Patrick Dirksmeier

 

Sport Mobil