Der EHC Red Bull München gewinnt bei den Grizzlys Wolfsburg mit 7:2. Die Treffer für München erzielten Maximilian Kastner, Konrad Abeltshauser, Frank Mauer, Jon Matsumoto, Brooks Macek und Michael Wolf mit einem Doppelpack. In der Finalserie steht es nun 3:1 für München. Damit sind die Red Bulls nur noch einen Sieg von der Titelverteidigung entfernt.

Grizzlys Wolfsburg vs. EHC Red Bull München 7:2  (2:2; 3:0; 2:0) – Serie 1:3

Im ersten Spielabschnitt dürften die Fans noch gehofft haben, dass die Grizzlys sich in dieser Serie nicht kampflos ergeben würden. Gleich zwei Mal ging Wolfsburg in Führung, musste dann aber die direkten Ausgleichstreffer der Gäste hinnehmen.

Ab dem zweiten Drittel wurde es dann aber eindeutig und München hatte das Spiel und den Gegner voll im Griff. Bereits nach 84 Sekunden ging München das erste Mal in dieser Partie durch Konrad Abeltshauser in Führung. Die Red Bulls dominierten von nun an die Partie und deklassierten Wolfsburg vor eigenem Publikum.

Durch den dritten Sieg haben die Münchener nun drei Matchbälle für die Titelverteidigung. Bereits am Ostermontag findet Spiel 5 in der Olympiahalle in der bayerischen Hauptstadt statt. Wolfsburg steht mit dem Rücken zur Wand.

Patrick Dirksmeier

Tore: 1:0 Jeremy Dehner (7:25/PP1), 1:1 Michael Wolf (9:42/SH1), 2:1 Brent Aubin (10:33/PP1), 2:2 Maximilian Kastner (15:34), 2:3 Konrad Abeltshauser (21:24), 2:4 Michael Wolf (27:22), 2:5 Frank Mauer (27:53), 2:6 Jonathan Matsumoto (45:44/PP1), 2:7 Brooks Macek (56:32)

Sport Mobil