Im Topspiel der GFL 2 konnte Düsseldorf das wohl entscheidende Heimspiel gegen die Potsdam Royals vor 2735 Zuschauern nicht gewinnen und muss somit höchstwahrscheinlich auch in der kommenden Saison in der GFL2 antreten.

Düsseldorf Panther vs. Potsdam Royals 7:30 (0:14; 0:0; 7:0; 0:16)
Potsdams Samer Abood im Spiel gegen die Düsseldorf Panther
(c) Sebastian Sendlak / wave.inc

Wieder einmal verschliefen die Panther das erste Spielviertel und mussten anschließend auf die Defense hoffen, die i zweiten Spielabschnitt bereits um Schadensbegrenzung bemüht waren und zwei Turnover der Offense ausbügelten. Auslöser waren jedes Mal Fehler des Düsseldorfer Spielmachers, Zach Minard, dessen Pässe entweder zu ungenau oder klar überworfen waren.

Eine wirkliche Chance hatte die Angriffsreihe der Raubkatzen nur zu Beginn der zweiten Halbzeit. Das Strohfeuer wurde aber von den Royals im Schlussabschnitt wieder gelöscht und somit haben sich die Gäste aus Brandenburg den verdienten Matchball geholt im Kampf um den Relegationsplatz zur ersten Liga.

Bilder aus Düsseldorf:

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

wave.inc

Kampf um Platz zwei im Norden

In Kiel konnten die Gäste aus Braunschweig mit 33:22 die Oberhand behalten und somit Dresden die Chance geben, im Kampf um Platz zwei im Norden weiterhin mitmischen zu können. Kiel musste sich vor Allem in der ersten Halbzeit den Angriffen der Gäste erwehren und betrieb im Schlussviertel Schadensbegrenzung.

Im zweiten Spiel der GFL Nord konnten sich die Berlin Rebels im Derby bei den Adlern mit 63:10 deutlich durchsetzen. Aufgrund des starken Regens in der vergangenen Woche fiel die Partie zwischen den Hildesheim Invaders und den Cologne Crocodiles im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser“.

Im Süden überzeugte erneut der Aufsteiger aus Ingolstadt im Spiel bei den Saarland Hurricanes. Die Dukes gewannen deutlich mit 31:0. Marburg kam mit 3:35 bei den Frankfurtern unter die Räder. Der Vizemeister aus Schwäbisch Hall holte sich die Punkte in München und gewann bei den Cowboys mit 53:27.

Die GFL2 Ergebnisse vom Sonntag:

Rostock Griffins vs. Assindia Cardinals 24:0
Paderborn Dolphins vs. Lübeck Cougars 27:14
Fursty Razorbacks vs. Giessen Golden Dragons 26:21

 

Sport Mobil