Tom Brady und seine New England Patriots haben bereits das zweite Spiel der Saison verloren. Gegen die Carolina Panthers setzte es eine 30:33 Heimpleite. Die zweite Überraschung an diesem Wochenende schafften die Los Angeles Rams. Bei den Dallas Cowboys gewann der Underdog mit 35:30.

Los Angeles Rams vs. Dallas Cowboys 35:30 (3:3; 13:21; 10:0; 9:6)

Im zweiten Jahr nach dem Umzug scheinen sich die LA Rams akklimatisiert zu haben. Bei den Dallas Cowboys holte das Team aus California einen wichtigen Sieg bei einem Mitfavoriten um die diesjährige Meisterschaft.

Nach einer knappen Anfangsphase kamen die Cowboys besser in die Partie und konnten sich einen kleinen Vorsprung erspielen. Der Knackpunkt aber kam im dritten Viertel. Die Rams mit einer stabilen Defense hielten die Cowboys in Schach und während zunächst Zuerlein per Fieldgoal den Abstand verringerte,  sorgte Todd Gurley für einen Führungswechsel.

Nachdem Zuerlein im Schlussabschnitt gleich zwei Mal nachlegen konnte, stand Dallas mit dem Rücken zur Wand. Die Cowboys setzten nun alles auf eine Karte. Nach einem Touchdown von Doug Prescott auf TE James Hanna misslang die Two Point Conversion und ließen die Gäste jubeln. Ein weiteres Fieldgoal  durch Greg Zuerlein besiegelte dann die Niederlage der Texaner.

Carolina Panthers vs. New England Patriots 33:30 (3:3; 14:13; 6:0; 10:14)
Tom Brady
(AP Photo)
Patrick Dirksmeier

In einem Spiel auf Messers Schneide konnten zunächst die Patriots ein Big Play holen. Dann aber wurden die Panther wach und jagten den Topfavoriten übers Feld. Brady war plötzlich in der Rolle des Jägers und musste dabei versuchen, den Abstand zu den Gästen gering zu halten.

Erst im Schlussviertel konnten die Patriots wieder an Carolina vorbeiziehen. Dann aber holte sich Graham Gano mit einem Fieldgoal die Entscheidung.

Cam Newton war der Matchwinner des Tages. 22 von 29 Würfen konnte der QB der Panthers an den Mann bringen und dabei 316 Yards überbrücken. Trotz einer Interception holte Newton 4 Touchdowns. Einen erlief er direkt selbst. Brady hingegen konnte zwar ebenfalls 307 Yards holen, kam aber nur auf zwei Touchdowns und 32 von 45 Completions. Verlierer des Tages war die Defense der Patriots, die zu viele Lücken aufwies um in dieser Saison oben mitspielen zu können.

Die weiteren Ergebnisse:

Chicago Bears vs. Green Bay Packers 14:35
New Orleans Saints vs. Miami Dolphins 20:0
Buffalo Bills vs. Atlanta Falcons 23:17
Pittsburgh Steelers vs. Baltimore Ravens 26:9
Cincinnatti Bengals vs. Cleveland Browns 31:7
Tennessee Titans vs. Houston Texans 14:57
Detroit Lions vs. Minnesota Vikings 14:7
Jacksonville Jaguars vs. New York Jets 20:23 OT
San Francisco 49ers vs. Arizona Cardinals 15:18
Philadelphia Eagles vs. Los Angeles Chargers 26:24
New York Giants vs. Tampa Bay Buccaneers 23:25
Oakland Raiders vs. Denver Broncos 10:16
Indianapolis Colts vs. Seattle Seahawks 18:46
Washington Redskins vs. Kansas City Chiefs 20:29

Sport Mobil