Einen gelungenen Heimauftakt in der GL Süd feierten die Marburg Mercanaries gegen den Aufsteiger aus Kirchdorf. Die Wildcats zeigten sich als guter Gegner, dem jedoch die Erfahrung gegen das alteingesessene Team aus Mittelhessen fehlte.

Marburg Mercenaries vs. Kirchdorf Wildcats 33:7 (27:7)

Die Mittelhessen stellten bereits früh die Weichen auf Sieg. Auch wenn sich Kirchdorf tapfer zur wehr setzte, gelangen früh zwei Drives, die in die Endzone kamen, ehe die Wildcats ihrerseits einen Touchdown verwerten konnten.

Im zweiten Viertel dann konnte die Verteidigung der Marburger sicherer stehen und die Kirchdorfer von der eigenen Endzone fernhalten. Einzig einen Fileldgoal-Versuch ließ die Mercenaries-Defense zu, der jedoch geblockt wurde.

Als Kirchdorfs Verteidigung dann auch wach wurde, war es bereits zu spät. In der zweiten Halbzeit fehlten von beiden Teams die notwendigen Akzente, das Spiel maßgeblich noch einmal zu beeinflussen. Viele Fehler auf beiden Teams brachten dem jeweiligen Gegner zwar noch Chance ein, aber nur Marburg nutzte kurz vor dem Ende eine letzte Chance zum Punkten. Gut: Bei den Wildcats konnten die Special Teams zwei Extrapunkt-Versuche der Marburger entschärfen.

Patrick Dirksmeier

Im zweiten Spiel der GFL-Südgruppe gewann Schwäbisch Hall wenig überraschend mit 48:7 gegen die Munich Cowboys. Die Ingolstadt Dukes gewannen bei den Stuttgart Scorpions mit 37:10.

Bilder aus Marburg:

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

GFL2 Süd:

Saarland Hurricanes vs. Giessen Golden Dragons 41:24
Nürnberg Rams vs. Albershausen Crusaders 42:16
Straubing Spiders vs. Wiesbaden Phantoms 37:42

Adeliges Duell in Potsdam
(c) Birgit Krauch

Der Aufsteiger der Nord-Gruppe, die Potsdam Royals bekam es am Samstag mit den Dresden Monarchs zu tun. Nach dem überragenden Erfolg gegen Hildesheim verfolgten viele Experten die Partie auf dem Luftschiffhafen und sahen zumindest einen ebenbürtigen Gegner, der sich mit Dresden einem vermeintlichen Nord-Favoriten gegenübersah.

Es kam zu dem erwartet knappen Spiel der beiden Teams. Nachdem sich Dresden jedoch im ersten Viertel einen guten Vorsprung erarbeiten konnte, setzte Potsdam nach und konnte bis zur Halbzeit auf drei Punkte Rückstand verkürzen. Erst im Schlussabschnitt machten die Monarchs den Sack zu und nahmen mit dem 45:34-Erfolg die Punkte mit nach Sachsen.

Im Nord-Derby zwischen Hamburg und Kiel konnten sich die Hurricanes mit 24:14 durchsetzen und den Huskies die zweite Saisonniederlage beibringen.

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

(c) Birgit Krauch

GFL2-Nord:

Rostock Griffins vs. Elmshorn Fighting Pirates 35:32
Lübeck Cougars vs. Paderborn Dolphins 18:0

Bilder vom Spiel

(RL-NRW) Assindia Cardinals vs. Remscheid Amboss (15:0)

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

(c) Andre Steinberg / 101fire

 

Sport Mobil