Dresden hat das Spitzenspiel der GFL an diesem Samstag gewonnen. Gegen die Kiel Baltic Hurricanes setzten sich die Elbe-Städter mit 56:21 durch und sind neben den Braunschweigern weiterhin Favorit im Norden. Die Lions behalten nach einem deutlichen 39:0 gegen die immer noch sieglosen Hamburg Huskies den ersten Tabellenplatz. In der zweiten Liga konnte Paderborn nicht an die gute Leistung gegen Düsseldorf anknüpfen und verlor in Solingen mit 17:42.

Dresden Monarchs vs. Kiel Baltic Hurricanes 56:21

Dresden und Braunschweig führen weiterhin die GFL im Norden ohne Niederlage an. Das wird wohl auch noch ein wenig so weitergehen, denn erst Ende Juni treffen die beiden Größen aufeinander.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel drückte Dresden im zweiten Spielabschnitt ordentlich auf das Gaspedal, während Kiel überrascht wirkte und sich der Vorentscheidung spätestens nach der Halbzeitpause hingab. Im Schlussabschnitt konnten dann auch die Backups auf das Feld. Kiel betrieb Schadensbegrenzung. Mehr war für die Holsteiner nicht drin.

Weitere Ergebnisse aus der GFL:

Hildesheim Invaders vs. Berlin Rebels 17:31
Ingolstadt Dukes vs. Schwäbisch Hall Unicorns 7:45
Frankfurt Universe vs. Stuttgart Scorpions 42:0

Solingen Paladins vs. Paderborn Dolphins 42:17
Patrick Dirksmeier

Nach der guten Leistung im Spiel gegen Düsseldorf konnten die Dolphins bei den Paladins in Solingen nicht anknüpfen. Beide Verteidigungsreihen zeigten sich zu Beginn der Partie stark, jedoch machten ab dem zweiten Spielabschnitt die Gäste auch hier zu viele Fehler, die von den Paladins genutzt wurden.

Beide Teams verließen sich auf ihre US-Runningbacks, die das Spielgeschehen in den ersten 24 Minuten bestimmten. Als sich die Solinger auf Triston McCathem einschossen, war es das allerdings und Ethan Haller konnte sein Spiel nicht mehr durchziehen.

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

GFL2-Ergebnisse:

Rostock Griffins vs. Berlin Adler 20:3
Elmshorn Fighting Pirates vs. Lübeck Cougars 63:28
Saarland Hurricanes vs. Montabaur Fighting Farmers 51:0
Wiesbaden Phantoms vs. Ravensburg Razorbacks 36:48
Straubing Spiders vs. Albershausen Crusaders 56:23
Giessen Golden Dragons vs. Nürnberg Rams 27:34

 

Sport Mobil