Nach der deutlichen Auftakt-Pleite gegen Potsdam, schlugen die Hildesheim Invaders ausgerechnet beim Auswärts-Rückspiel zurück. Der Sieg bei den Royals war ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Relegation. In der GFL2 wurde erneut die Disziplinlosigkeit der Düsseldorf Panther, mit der ersten Saisonniederlage, bestraft.

Rettung der Invaders ?

Das 14:0 bei den Potsdam Royals könnte für die Hildesheim Invaders der entscheidende Sieg in dieser Saison gewesen sein. Durch die Niederlage der Hamburg Huskies, einen Tag später bei den Dresden Monarchs (14:52) wäre sogar eine mögliche Niederlage bei den Hamburgern im Rückspiel am 25.8. zu verschmerzen.

Nach der überdeutlichen Pleite am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse (0:56) und der überragenden Saison der Potsdamer bislang, konnte man am Samstag nur von einer Überraschung reden, denn Hildesheim zeigte sich kampfstark und überraschte die Brandenburger offensichtlich auf dem falschen Fuß.

(c) Birgit Krauch

Nur 24 Stunden später wollte Hamburg in Dresden reagieren. Am letzten Spieltag vor der Sommerpause hat sich das Team aus der Hansestadt viel vorgenommen. Mit Dresden jedoch hatte das Team der Huskies einen erneut übermächtigen Gegner vor der Brust und, in den entscheidenden Situationen, die eigene Disziplin. Unnötige Strafen in der Crunshtime sorgten letztendlich für die Entscheidung und das deutliche Ergebnis von 52:14 für Dresden.

Die weiteren GFL-Ergebnisse:
Patrick Dirksmeier

New Yorker Lions Braunschweig vs. Cologne Crocodiles 42:21
Allgäu Comets vs. Frankfurt Universe 7:66
Munich Cowboys vs. Ingolstadt Dukes 28:23
Stuttgart Scorpions vs. Kirchdorf Wildcats 35:14

Düsseldorf mit erster Saison-Pleite

Den Düsseldorf Panthern hat in den letzten Jahren vor Allem die Disziplin-Losigkeit des Teams und auch des Off-Field Staffs einen Strich durch die Saison gemacht. Auch 2018 steht das Team vom Rhein wieder in der Kritik, wenn es um das Verhalten geht.

Beim Spiel bei den Elmshorn Fighting Pirates wurden die Strafen nun zum entscheidenden Faktor. Was in den vergangenen Spielen noch glimpflich ablief, sorgte im Norden für die erste Saisonniederlage (21:28) und der Erkenntnis, dass es gegen Hamburg in der Relegation wohl um eine klarere Linie gehen wird, als in der regulären Saison. Sollten die Panther nicht nach der Sommerpause den Kampf um den ersten Platz in der GFL2 noch verlieren.

Die weiteren GFL2-Ergebnisse:

Langenfeld Longhorns vs. Berlin Adler 16:9
Paderborn Dolphins vs. Solingen Paladins 14:44
Montabaur Fighting Farmers vs. Wiesbaden Phantoms 14:33
Albershausen Crusaders vs. Nürnberg Rams 42:29

Bilder Regionalliga West:
Assindia Cardinals vs. Bielefeld Bulldogs (20:30)

No Images found.

(c) André Steinberg

Sport Mobil