An diesem Wochenende finden die Spieltage 2 und 3 statt. Am Freitag konnte erneut Bamberg das Spiel in Braunschweig dominieren. Die Aufsteiger hatten es erneut schwer und gaben ihre Punkte her.

Gegen Bamberg kann man mal verlieren, aber auch das zweite Spiel der Bamberger war für die Gegner nicht unbedingt aufmunternd. Braunschweig mühte sich, kam aber über ein 48:96 nicht hinaus. Die Fraport Skyliners kommen auch in Spiel zwei der Saison nicht in Fahrt und verloren in Bonn mit 60:74, wobei das Team aus Frankfurt nicht ein einziges Mal in Führung gehen konnte. Spannender war es in Ludwigsburg, wo die Hausherren lange das Spiel im Griff hatte, aber im letzten Viertel einbrach und der BG Göttingen das Feld überließ. Die Niedersachsen freuen sich dabei nach dem 74:71 über den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

hagenHagen bricht erneut ein

In einem spannenden Match auf Augenhöhe zwischen Bremerhaven und Hagen sollte erneut ein nicht nachvollziehbarer Einbruch zu Beginn des Schlußviertels für die Entscheidung sorgen. Eine acht-Punkte-Führung der Gäste wurde durch einen 12:0 Lauf der Eisbären zunichte gemacht. Viel zu spät wurde die Phoenix-Offensive wieder wach. Die Defensive überließ Bremerhaven nun das Parkett, die sich mit 31 Zählern im diesem Spielabschnitt bedankten. Endstand: 91:81

wave.inc

Die weiteren Ergebnisse:

FC Bayern München vs. s’Oliver Würzburg 90:77
Rasta Vechta vs. medi Bayreuth 65:74
Science City Jena vs. ALBA Berlin 73:77
Walter Tigers Tübingen vs. Giessen 46ers 78:66
ratiopharm Ulm vs. EWE Baskets Oldenburg 105:95

Sport Mobil