Die Telekom Baskets Bonn haben eine unnötige Pleite gegen die Basketball Löwen Braunschweig einstecken müssen. Medi Bayreuth feierte gegen Oldenburg den achten Sieg in Folge und München schlug Bremerhaven deutlich. Im Topspiel des Sonntags setzte sich Berlin in Ludwigsburg durch, Frankfurt verlor in Göttingen knapp.

Telekom Baskets Bonn vs. Basketball Löwen Braunschweig 91:93 (48:45)

braunschweigEs sollte ein Krimi werden, der sich da im Telekom Dome abspielte an diesem Sonntag. Selbst nachdem sich die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt absetzen konnten, sollte der Vorsprung nicht lange halten. Die Underdogs bissen sich wieder heran und sorgten für ein irres Spiel über die gesamte Spieldauer. Im vierten Viertel dann wechselte das Momentum gleich zwei Mal, ehe Braunschweig in der letzten Minute die entscheidenden Treffer verwandelte und so den zweiten Saisonsieg einfuhr.

BON Predrag Krunic: „Wir haben heute die Verteidigung vermissen lassen, die es braucht, um in der BBL zu gewinnen. Braunschweig hat sich einen guten Offensiv-Rhythmus erspielt, den wir nicht mehr unter Kontrolle bekommen haben. Bei uns war die Konzentration nicht auf dem Level der vergangenen Wochen, wo wir immer mindestens eine Halbzeit lang stark verteidigt haben – das ist unsere Grundlage für den Erfolg.“

wave.inc

BRA Frank Menz: „Die Art und Weise, wie wir heute aufgetreten sind, zeigt mir: Wir sind in der BBL angekommen. Als Mannschaft agieren wir jetzt konditionell und mental auf einem Level, dass dem gesamten Team ein anderes Selbstvertrauen gibt. Wenn wir weiterhin an unser Konzept glauben und die positiven Dinge in den Vordergrund rücken, werden wir uns auch weiterhin in dieser Liga wohlfühlen.“

MHP Riesen Ludwigsburg vs. ALBA Berlin 73:79 (29:37)

berlinNach einem guten Start der Ludwigsburger drehte sich früh die Partie zu Gunsten der Albatrosse, die sich bis ins zweite Viertel einen gewaltigen Vorsprung erarbeiteten. Dann aber ließen die Gäste es zu sehr schleifen und die Gastgeber verkürzten den Abstand kontinuierlich. Als Ludwigsburg zu Beginn des Schlussabschnitts wieder auf einen Zähler an den Berlinern dran war, folgte erneut ein Aufbäumen der Gäste, wobei sich die Albatrosse aber nicht wirklich absetzen konnten. In einem Krimi in den Schlussminuten hielten beim EuroCup-Teilnehmer aber dann die Nerven und so nahm man die Punkte dankbar mit in die Bundeshauptstadt.

Die weiteren Ergebnisse:

BG Göttingen vs. Fraport Skyliners 82:78
medi Bayreuth vs. EWE Baskets Oldenburg 80:71
FC Bayern München vs. Eisbären Bremerhaven 103:78

Sport Mobil