Die „Schanzer“ haben das Spiel gegen die Düsseldorfer EG dominiert und entsprechend hoch gewonnen. Köln holt sich in Wolfsburg die Punkte und Bremerhaven siegt im Duell gegen Straubing und steht nun auf einem Pre-Playoff-Platz. Am Sonntag kommt es zum Rheinischen Top-Derby zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG im ISS Dome.

ERC Ingolstadt vs. Düsseldorfer EG 5:1 (1:1, 2:0, 2:0)

IngolstadtNach einem ausgeglichenen ersten Drittel nach Toren von David Elsner für die Hausherren und Alexej Dmitriev für die Gäste sorgte ein Doppelschlag in Abschnitt Zwei für die eigentliche Entscheidung. Binnen zwei Minuten sorgten Brian Salcido und Thomas Oppenheimer früh für klare Verhältnisse auf dem Eis. Düsseldorf rannte fortan gegen die Schanzer an und schaffte es nicht mehr ins Spiel zu finden. Mit einem weiteren Doppelschlag in der 57. und 58. Minute machte Danny Irmen dann alles klar und schickte die enttäuschten Rheinländer nach Hause.

Tore: 1:0 David Elsner (13:15), 1:1 Alexej Dmitriev (18:42), 2:1 Brian Salcido (20:37), 3:1 Thomas Oppenheimer (22:10), 4:1 Danny Irmen (56:15), 5:1 Danny Irmen (57:51)

Grizzlys Wolfsburg – Kölner Haie 3:5 (3:2, 0:3, 0:0)

wave.inc

KölnNach der 2:3 Heimniederlage gegen die Grizzlys gelang den Kölner Haien die Revanche in Wolfsburg. In einem offensiv starken ersten Spielabschnitt legten die Wolfsburger noch mit zwei Treffern von Stephen Dixon in der 6. Minute vor. Dann aber kam Köln besser ins Spiel und erzielte den wichtigen Anschlusstreffer durch Nickolas Latta.

Wolfsburg konterte fast im Gegenzug mit dem 3:1 durch Kristopher Foucault, gab dann aber überraschend das Angriffsspiel aus der Hand und ließ den Gästen den Vortritt. Noch vor der ersten Pause stellte TJ Mulock den alten Abstand wieder her. In Drittel zwei nahm der Druck der Kölner noch mehr zu und so entschieden die Gäste die Partie nach drei weiteren Treffern. Im Schlussdrittel ließen die Gäste dann nichts mehr anbrennen und sicherten sich so die drei Punkte in der Tabelle.

Tore: 1:0 Stephen Dixon (5:19), 2:0 Stephen Dixon (5:51), 2:1 Nickolas Latta (9:27), 3:1 Kristopher Foucault (11:28), 3:2 Travis James Mulock (19:16), 3:3 Pascal Zerressen (28:33), 3:4 Max Reinhart (35:43), 3:5 Shawn Lalonde (39:09)

Die weiteren Ergebnisse:

Adler Mannheim – Thomas Sabo Ice Tigers 3:4 OT
EHC Red Bull München – Krefeld Pinguine 6:4
Augsburger Panther – Schwenninger Wild Wings 4:1
Eisbären Berlin – Iserlohn Roosters 4:3
Pinguins Bremerhaven – Straubing Tigers 4:3

Sport Mobil