In der Basketball Champions League konnten sich die MHP Riesen aus Ludwigsburg am Dienstag an die Spitze der Tabelle in der Gruppe E setzen. Es war der einzige Sieg eines Deutschen Teams der neu gegründeten Eliteklasse an diesem Spieltag. In der selben Gruppe spielt nun auch David Bell. Der Ex-Hagener konnte sich einen Startplatz bei Dinamo Sassari ergattern und konnte bislang an neuer Spielstätte überzeugen. Gegen den ungarischen Vertreter von Szolnoki Olaj legte Bell satte 31 Punkte auf und war somit bester Akteur des Spiels.

MHP Riesen Ludwigsburg vs. Stelmet Zielona Gora 87:77 (46:35)

Die Schwaben legten gegen das Team aus Polen schnell stark los und setzten die Gäste von der ersten Minute an unter Druck. Zielona Gora kam nicht mit dem überraschenden Beginn klar und fand sich schnell offensiv überfordert. In der Folge mussten die Gäste sehen, den Anschluss an die Ludwigsburger zu halten. Der Abstand wurde zwar nach dem ersten Viertel kaum merklich größer, jedoch konnten die Polen den MHP Riesen nicht mehr gefährlich werden.

Oldenburg und Frankfurt im Pech

Die anderen zwei Vertreter aus Deutschland hatten am Dienstag Pech. Sowohl die Frankfurter, als auch die Oldenburger verloren ihre Partien. Die Fraport Skyliners rutschten nach der 71:86 Schlappe bei Banvit in der Türkei auf den sechsten Platz in der Gruppe A ab. Oldenburg findet sich nach der 69:76-Niederlage in Lyon weiterhin auf dem dritten Platz in der Gruppe C wieder.

Sport Mobil