Nach acht Niederlagen aus neun Spielen in der Lokhalle konnte die BG Göttingen das erste Spiel des 15. Spieltages gegen Tübingen für sich entscheiden. Neben dem Sieg freuten sich die Fans zudem über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk, denn Headcoach Johan Roijakkers verlängerte noch am selben Tag seinen Vertrag bei der BG bis ins Jahr 2021.

BG Göttingen vs. Walter Tigers Tübingen 92:76 (46:29)

Das war eine wilde Fahrt, in der Tübingen ab der Mitte des ersten Viertels unter die Räder geriet. Göttingen spielte sich in einen Rausch und konnte die Gäste durchweg auf Abstand halten. Auch die Schlussoffensive der Tübinger konnte nichts mehr an der Niederlage ändern. BGs Malte Schwarz schoss sich zum Spieler der Partie. Der Guard jagte zehn Punkte durchs Netz, in nicht einmal 15 Minuten Spielzeit. Dazu griff er sich fünf Rebounds und gab zwei direkte Korbvorlagen.

In der Halbzeit wurden die beiden ehemaligen Göttinger Spieler Marco Grimaldi und Robert Kulawick für ihre Dienste im Dress der Veilchen geehrt. Die Trikots mit den Nummern Sechs (Kulawick) und Vier (Grimaldi) wehen jetzt unter der Decke der Lokhalle und werden in Lila nicht mehr vergeben.

Sport Mobil