Noch ein Sieg fehlt den Fischtown Pinguins, um sicher in den Playoffs der DEL zu stehen. Im ersten Jahr nach dem Aufstieg konnten so die Nordlichter eine klare Duftmarke in der Liga setzen und zeigen so, dass sie eine absolute Bereicherung im Oberhaus des Eishockeys sind.

Fischtown Pinguins Bremerhaven vs. Straubing Tigers 5:3 (1:1; 1:2; 3:0)

Die erfrischende Spielweise des Aufsteigers aus Bremerhaven machte auch Ex-Freezers Kapitän Christoph Schubert als Experte während der Live-Übertagung Freude. Zu Beginn jedoch wurde eine zweimalige Führung auch zwei mal mit dem direkten Ausgleich durch die Straubinger beantwortet. Kurz vor der zweiten Pause konnte sogar Connolly mit dem 3:2 für die Tigers erstmalig die Gäste in Führung bringen.

Die Bayern konnten im Schlussabschnitt diesen Drive aus dem zweiten Drittel nicht mitnehmen und liefen so in einen Konter, der das Spiel drehen sollte und Bremerhaven auf die Gewinnerstraße brachte. Mit den Playoffs vor den Augen und einem 3:0 im Schlussdrittel dürfte dem Team aus „Fischtown“ dieses überraschende Ziel kaum mehr zu nehmen sein.

Tore: 1:0 Jordan George (01:39); 1:1 James Bettauer (09:45); 2:1 Cody Lampl (23:22); 2:2 Josh Nicholls (24:50); 2:3 Michael Connolly (37:25); 3:3 Jordan George (45:59); 4:3 Jeremy Welsh (50:10); 5:3 Kevin Lavallée (59:22)

Patrick Dirksmeier

 

Sport Mobil