Im Spitzenspiel der BBL konnte Ulm gegen Berlin seine Siegesserie fortsetzen und den Eintrag ins Geschichtsbuch sichern. Für die Überraschung des 26. Spieltages jedoch sorgte Vechta im Niedersachsen-Duell gegen Oldenburg.

ratiopharm Ulm vs. ALBA Berlin 82:76

Der 26. Saisonsieg war einzigartig. Auch gegen Berlin wollten die Ulmer nichts anbrennen lassen, musste sich aber zunächst der offensiven Gegenwehr der Albatrosse erwehren, die sich früh in Szene setzten und die Führung zum Ende des ersten Spielabschnitts erzwangen. Erst zur Mitte des dritten Viertels drehte sich die Partie und Ulm kam in Schwung. Berlin konnte das Tempo zwar mitgehen, aber nicht mehr das Spielgeschehen bestimmen. Die Party konnte beginnen.

Rasta Vechta vs. EWE Baskets Oldenburg 89:76

In einem über lange Zeit spannenden und engen Matchup konnten sich die Rasta-Boys im Schlussviertel durchsetzen und Oldenburg an die Wand spielen. Im ausverkauften Rasta-Dome gewannen schließlich die Vechtaraner und holen sich so wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Patrick Dirksmeier

Bester Mann auf Seiten Rastas war Devin Searcy mit 18 Punkten bei einer Quote von 75 %.

Die weiteren Ergebnisse:

Science City Jena vs. Giessen 46ers 71:77
Eisbären Bremerhaven vs. Telekom Baskets Bonn 113:103
medi Bayreuth vs. Walter Tigers Tübingen 82:81
MHP Riesen Ludwigsburg vs. Basketball Löwen Braunschweig 80:78
Fraport Skyliners vs. BG Göttingen (Sonntag)
FC Bayern München vs. Brose Bamberg (Sonntag)

Sport Mobil