Auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der Eishockey WM in Köln und Paris stellte am Donnerstag das Organisations-Komitee um Henner Ziegfeld den offiziellen WM-Song, sowie die Interpretin Cascada der Öffentlichkeit vor. Im Song „Playground“ zeigt die 36-Jährige Natalie Horler im Video auf dem Eis zusammen mit Kölns Eishockey-Profi Moritz Müller. Im Zuge der Präsentation zeigte auch Sport1 seine Planungen für die in zwei Wochen stattfindende WM auf.

Sport1 holt Goc als Experten
Sascha Bandermann und Dirc Seemann von Sport1
(c) Sebastian Sendlak

Mit Marcel Goc konnte das Team um Moderator Sascha Bandermann den ehemaligen 700-fachen NHL-Spieler und Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft als Experten gewinnen. Durch sein verletzungsbedingtes Aus für die WM als Spieler wechselt der 33-Jährige somit erstmalig die Seiten und freut sich auf die neue Herausforderung. „Die Heim-WM 2010 habe ich noch in bester Erinnerung“, so Goc. „ich hoffe natürlich, dass wir mit dem eigenen Publikum im Rücken an den Erfolg von damals anknüpfen können.“ 2010 schied Deutschland überraschend erst im Halbfinale gegen Russland aus und gewann zudem „Auf Schalke“ das Eröffnungsspiel gegen die USA in der Overtime.

Neben den vier verbleibenden Vorbereitungsspielen werden 27 Live-Spiele im Free TV gezeigt. Zudem gibt es im Internet und auf Sport1+ 14 weitere Begegnungen live – auch aus Paris.

Mit einem Personal von 40 Personen wird alleine in Köln die WM-Berichterstattung des Senders realisiert. „Für unseren Sender ist das ein Mammut-Programm“, so Chefredakteur und Director Contend von Sport1, Dirc Seemann. Die WM wird sehr ernst genommen und soll in diesem Jahr das größte produzierte Event des Sportsenders sein.

Cascada fühlt sich geehrt
WM-Botschafterin: Natalie Horler (c) Sebastian Sendlak
Patrick Dirksmeier

„Playground“ heißt der offiziele WM-Song, der sowohl in Paris, als auch in Köln von Cascada performt wird. Die 33-jährige Natalie Horler ist seit Jahren in der Dance-Szene bekannt und konnte durch die Teilnahme am ESC 2013 in Malmö auch international an Bekanntheit gewinnen. 2006 gelang Cascada der Durchbruch mit dem Song „Everytime we Touch“. Den größten Charterfolg hatte sie 2009 mit „Evacuate the Dancefloor“. Ihre Auszeichnungen reichen vom Comet, bis zum World Music Award.

„Es ist eine absolute Ehre, für ein solches Event den Song präsentieren zu dürfen“, so Horler nach der Bekanntgabe. „Von der ersten Minute an war die Zusammenarbeit wirklich gut und es gab keinerlei Bedenken unsererseits.“ Die Dreharbeiten zum Musikvideo fanden zusammen mit Haie-Profi Marcel Müller in

„Cascada“ mit Asterix und Obelix
(c) Sebastian Sendlak

der Köln-Arena 2, dem Trainingszentrum der Kölner Haie statt. „Trotz eisiger Temperaturen hat der Dreh aber Spaß gemacht udn das Adrenalin hat mich gut aufgewärmt“, so Horler weiter.

Neben dem Song wurde die 33-Jährige auch zur offiziellen WM-Botschafterin ernannt. Auftreten soll Cascada neben dem Eröffnungsspiel in Köln auch in Paris, sowie ein weiteres Mal in der Domstadt.

Das offizielle Musikvideo:

 

Sport Mobil