Vor 7.000 Zuschauern haben die Frankfurter Löwen den Meistertitel in der DEL2 perfekt gemacht. Frankfurt hat im sechsten Aufeinandertreffen gegen die Bietigheim Steelers den vierten und alles entscheidenden Sieg geholt. Somit sind die Löwen DEL2-Meister 2016/17.

Frankfurter Löwen vs. Bietigheim Steelers 5:2 (0:0;2:1;3:1)

Nachdem Bietigheim zwei Matchbälle der Löwen abwehren konnten, war in Spiel sechs Feierabend. Nach einer ruhigen Anfangsphase ging Frankfurt in der 28. und 31. bereits mit zwei Treffern in Front, ehe Justin Kelly ein Powerplay zum 1:2 Anschlusstreffer für die Schwaben erzielen konnte. Im letzten Viertel drückten die Hessen weiter und entschieden durch Treffer von Gawlik, Breitkreuz und Liesegang auf 5:1. Eine knappe Minute vor dem Ende betrieb Shawn Weller noch einmal Ergebniskosmetik. Im letzten Durchgang zeigte sich die Unterlegenheit der Steelers deutlich bei 19:9 Torschüssen für die Frankfurter.

Tore: 1:0 (28.) Gläßl, 2:0 (31.) Laub, 2:1 (35.) Kelly, 3:1 (44.) Gawlik, 4:1 (52.) B. Breitkreuz, 5:1 (57.) Liesegang, 5:2 (59.) Weller

Sport Mobil