Nach dem Sieg im Eröffnungsspiel gegen eine B-Mannschaft aus den USA musste die Deutsche Nationalmannschaft gegen Schweden erkennen, dass es gegen die Top-Teams noch einen Klassen-Unterschied gibt. Nach zwei Dritteln auf Augenhöhe schlugen die Skandinavier im Schlussabschnitt mit drei Treffern zu und gewannen deutlich mit 7:2.

Vor dem Main-Event am Abend besiegte Lettland Dänemark deutlich mit 3:0. Die Slowakei holte sich gegen Italien durch ein 3:2 erst in der Verlängerung zwei Punkte.

Fauxpas in Köln: Nach dem Spiel gegen Italien wurde nicht die slowakische, sondern die slowenische Hymne gespielt. Die Anhänger der Slowaken zeigten sich nicht erfreut über diese Panne.

In Paris spielten die Schweiz gegen Slowenien 5:4, Weißrussland gegen die Tschechische Republik 1:6 und Norwegen gegen den zweiten WM-Gastgeber Frankreich 3:2.

Sport Mobil