Der deutsche Eishockey-Stürmer Leon Draisaitl sicherte sich bei den Edmonton Oilers einen Acht-Jahresvertrag und bleibt somit seiner Wunsch-Wirkungsstätte langfristig erhalten. Dotiert ist der Vertrag auf insgesamt 68 Mio. Dollar (8,5 Mio. pro Jahr).

Der Vertrag bedeutet für den 21-jährigen Draisaitl den bestbezahlten NHL-Vertrag eines Deutschen in den USA. „Die Oilers sind ein Traditionsclub, der nach nicht so erfolgreichen Jahren mittelfristig wieder an alte und glorreiche Zeiten anknüpfen möchte. In der vergangenen Saison haben wir schon gezeigt, dass wir unglaublich viel Potenzial in der Mannschaft haben. Ich fühle mich geehrt, in den kommenden acht Jahren meinen Teil zum Erfolg beitragen zu können“, so der Nationalspieler gegenüber dem DEB.

„Ich freue mich sehr für Leon und die Oilers. Beide Seiten haben jetzt Planungssicherheit für die kommenden Jahre“, sagte Bundestrainer Marco Sturm. Freuen kann sich Draisaitl auch über die langfristige Bindung der Oilers mit Sturmpartner Connor McDavid: „Wir halten immer Kontakt, sind ja schließlich auch gut befreundet. Es ist natürlich klasse, wenn man mit einem solch starken Spieler wie Connor zusammen spielen kann. Ich hoffe, dass uns der Trainer in der kommenden Saison wieder zusammen aufs Eis stellt.  Wir harmonieren ja bekanntlich ganz gut miteinander.“

Sport Mobil