Spannung pur am 23. Spieltag. In der englischen Woche sorgten nur die Red Bulls aus München für klare Verhältnisse. Mit 4:1 gewann der amtierende Deutsche Meister bei den Adlern Mannheim. München bleibt somit auf dem ersten Platz vor Nürnberg, die im Fernduell bei den Krefeld Pinguinen erst im Schootout gewinnen konnten.

Krefeld Pinguine – Thomas Sabo Ice Tigers 1:2 n.P. (1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 0:1)

Ein Torspektakel war den wenigen Zuschauern im KönigPalast nicht vergönnt. Nach der Führung der Krefelder kurz vor der ersten Pause durch Marcel Müller, sorgte Dane Fix nach 24 Minuten für den Ausgleich und die vierte Overtime in Folge. Steve Reinprecht sorgte mit seinem Treffer dann für die Entscheidung im Penaltyschießen.

Im dritten Dienstags-Spiel mussten auch Ingolstadt und Augsburg in die Verlängerung. Mike Collins war dann der entscheidende Torschütze zum 2:1 für die Panther, die sich über zwei Zähler freuen konnten.

Sport Mobil