Am Mittwoch beginnt in der Deutschen Eishockey Liga die fünfte Jahreszeit. Die Teilnehmer der Playoffs standen bereits nach dem Spieltag am Freitag fest. Am Sonntag wurden nun die Platzierungen gefestigt und somit die letzten Entscheidungen gesucht.

Treffen in den Pre-Playoffs aufeinander: Iserlohn und Bremerhaven (c) Sebastian Sendlak

An der Tabellenspitze stand bereits seit Wochen München als Erstplatzierter fest. Im Duell mit den Iserlohn Roosters durfte somit auch Kevin Reich sein Debut bei den Bulls feiern und sich gegen den Pre-Playoff-Teilnehmer auszeichnen. Leicht hatte es der Rookie nicht, aber München musste sich erst in der Verlängerung den Gästen aus dem Sauerland geschlagen geben. Di dürfen sich nach diesem Sieg über das Heimrecht in den Pre-Playoffs freuen und begrüßen am Mittwoch die Bremerhavener Pinguins am Seilersee.

Im Kampf um den zweiten Platz in der Tabelle konnte sich Berlin mit einem deutlichen 6:1 gegen Bremerhaven durchsetzen und den zweiten CHL-Platz ergattern. Nürnberg siegte ebenfalls (7:4 gegen Straubing), hatte aber aufgrund des Rückstandes keine Chance mehr auf die direkte Qualifikation zur Champions Hockey League.

Die Goldene Ananas war das letzte, was sich die Düsseldorfer EG in dieser Saison holen konnte. Im Straßenbahnderby stand es nach 60 Minuten 7:3 und die Fans taten gut daran, sich selbst zu feiern.

Die restlichen Ergebnisse der Hauptrunde:
Patrick Dirksmeier

Augsburger Panther vs. Adler Mannheim 3:4 n.P.
Schwenninger Wild Wings vs. Grizzlys Wolfsburg 3:0
ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie 0:1

Somit ergeben sich folgende Playoffs:

Pre-Playoffs:
Iserlohn Roosters vs. Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg vs. Schwenninger Wild Wings

Viertelfinale:
EHC Red Bull München vs. tba
Eisbären Berlin vs. tba
Nürnberg Ice Tigers vs. Kölner Haie
ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Sport Mobil