Die Eisbären und Uwe Krupp werden in der kommenden Saison getrennte Wege gehen. Der 52-jährige informierte die Vereinsführung nach dem Ende der Saison über seinen Wunsch, den Verein verlassen zu wollen. „Wir sind Uwe Krupp für seine Leistungen während der 3 ½ Jahre als Chefcoach bei den Eisbären Berlin sehr dankbar. Während unserer Zusammenarbeit haben wir es geschafft, die Eisbären in der DEL wieder nach oben zu führen“, sagt Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. „Wir wünschen ihm auf seinem neuen Weg viel Erfolg!“

Nach der Vizemeisterschaft in dieser Saison und dem Erreichen der Playoff-Halbfinals im letzten Jahr, wird Krupp in der kommenden Spielzeit in Tschechien bei Sparta Prag an der Bande stehen. In diversen Medien wird von Zerwürfnissen zwischen Krupp und den Eisbären berichtet.

Gerücht bestätigt sich

Bereits im März gab es das Gerücht, dass Dominic Kahun nach Nordamerika gehen würde. Nun bestätigte das NHL Team der Chicago Blackhawks den Wechsel des Müncheners in die „Windy City“.

Patrick Dirksmeier

„Ich habe immer gesagt, dass ich in meinem Eishockeyleben zwei große Träume habe. Den ersten Traum, bei Olympischen Spielen dabei zu sein, habe ich mir im Februar dieses Jahres erfüllt, durfte durch die großartigen Leistungen unserer Nationalmannschaft am Ende sogar sensationell mit einer Silbermedaille nach Hause fahren. Nur wenige Wochen später geht mit dem Wechsel in die NHL zu den Chicago Blackhawks nun auch mein zweiter großer Traum in Erfüllung. Ich bin einfach nur glücklich und dankbar“, so Kahun in der Pressemitteilung des EHC Red Bull München.

Sport Mobil