Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft ist die Sensation perfekt. Die Schweizer treffen auf die Schweden. Im kleinen Finale machen Platz drei die USA und Kanada untereinander aus. Im ersten Spiel hauten die Schweden die USA mit 6:0 vom Eis.

 Kanada – Schweiz 2:3 (0:1; 1:1; 1:1)

In Dänemark mussten die Kanadier erneut eine Schlappe einstecken. Nach dem Olympia-Aus gegen Deutschland haben die Ahornblätter auch dieses Mal kein Glück. Sie unterliegen den Schweizern mit 2:3. Generell haben die Eidgenossen bereits im ersten Spielabschnitt den Ton angegeben. Nach 19 Minuten auf dem Eis sorgte Tristan Scherwey für den ersten Treffer in diesem Spiel. Vorher gab es zwei sehr gute Chancen, die nicht verwertet werden konnten.

Doch im zweiten Abschnitt drehten die Kanadier das Spiel. Sie waren aktiver auf dem Eis und Bo Hovart glich in der 28. Minute aus. Doch das ließen die Schweizer nicht auf sich sitzen. In der 30. Spielminute konnten sie durch Gregory Hofmann erneut in Führung gehen.

Patrick Dirksmeier

Im letzten Spielabschnitt legten die Schweizer nach 45. Minuten durch Gaetan Haas vor. Die Kanadier inzwischen unter Druck, hatten Chancen und konnten nur durch Colton Parayoko aus 2:3 herankommen. Somit ist die Sensation vollbracht und die Schweizer treffen im Finale auf Titelverteidiger Schweden.

Sport Mobil