Die Fischtown Pinguins Bremerhaven schießen am 33. Spieltag die Grizzlys Wolfsburg mit 8:1 ab.Straubin besiegt Augsburg zu Hause mit 2:5. Die Haie können gegen Schwenningen gewinnen und in Ingolstadt heißt der Lieblingsgegner Düsseldorfer EG.

Schwenninger Wild Wings – Kölner Haie 1:4 (0:1; 1:1; 0:2)

In der Schwenninger Helios Arena haben am 33. Spieltag der DEL 6215 Zuschauer das Spiel der Wild Wings gegen die Kölner Haie gesehen. Die Gäste aus dem Rheinland haben es den Gastgebern nicht einfach gemacht um, einen Heimsieg einzufahren. Nach 15 Minuten auf dem Eis hat Benjamin Hanowski für den ersten Treffer des Abends gesorgt. Simon Danner egalisiert den Spielstand in der 36. Minute. Doch der Torschütze muss wenig später runter vom Eis, sodass die Haie durch Hanowski erneut in Führung gehen.

Nach gut 50 Minuten erhöht Tiffels auf 1:3 für die Haie. Zum Schluss platziert Sebastian Uvira den Puck ins leere Netz der Schwenninger.

ERC Ingolstadt – Düsseldorfer EG 1:0

Zum dritten Mal in dieser Saison trifft der ERC Ingolstadt auf die Düsseldorfer EG und sorgt erneut dafür, dass die DEG ohne Punkte nach Hause geht. Die Ingolstädter haben das Spiel gemacht. Lediglich am Bully ist die DEG energischer gewesen und hat sich mit 35 Bullys gegen die Gastgeber durchgesetzt. Auch bei den Strafen sind beide Mannschaften auf Augenhöhe. Jeweils acht Minuten haben beide Mannschaften in Unterzahl verbracht. Somit sind keine Torfe gefallen. Bis auf den Siegtreffer von Darin Olver, der in der 37. Minute Mathias Niederberger überwindet, fallen keine Tore in diesem Spiel.

Weitere Ergebnisse:

Patrick Dirksmeier

Augsburg Panther – Straubing Tigers 2:5
EHC Red Bull München – Eisbären Berlin 4:3 (OT)
Krefeld Pinguine – Adler Mannheim 5:4

 

Sport Mobil