In Wolfsburg hat es im Duell der Grizzlys und dem ERC Ingolstadt eine torreiche Partie gegeben. Die Eisbären Berlin sind von den Augsburg Panther doch noch besiegt worden.

Grizzlys Wolfsburg – ERC Ingolstadt 5:7 (2:2; 2:2; 1:3)

Bei den Wolfsburgern hat heute das Spiel gegen den ERC Ingolstadt angestanden. Während des ersten Drittels ist das Spiel ausgeglichen gewesen. Doch zu Erst sind die Gäste am Drücker. David Elsner macht im Powerplay das erste Tor des Spiels. Patrick Cannone (14.) erhöht auf 0:2. Hier hat auf Seiten der Wolfsburger Petr Pohl (16. und 18. Minute) nachgezogen. Auch das zweite Drittel ist mit insgesamt vier Toren ausgeglichen. Greilinger legt vor (25.) und Pohl (29.) trifft zum dritten Mal. Michael Collins trifft zum 4:3. Sparre egalisiert in Überzahl.

Im letzten Spielabschnitt hat der ERC die Hosen an. Fabio Wagner trifft zum 4:5. Wolfsburg gleicht durch Marius Möchel aus. Es landen noch zwei weitere Pucks durch Brett Olson (56.) und David Elsner im Kasten von Gerald Kuhn.

Eisbären Berlin – Augsburg Panther 0:1 (0:0; 0:1; 0:0)

In der Hauptstadt hat man nicht mit einem eng umkämpften Spiel zwischen den Eisbären Berlin und den Augsburg Panthern gerechnet. Beide Mannschaften haben Höhepunkte in dem Spiel, doch der Puck will lediglich in der 29. Minute ins Tor von Kevin Poulin. Torschütze ist Sahir Gill.

Auch in den weiteren Minuten ist das Spiel hart umkämpft, doch ein weiteres Tor fällt nicht.

Patrick Dirksmeier

Weitere Ergebnisse:

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Iserlohn Roosters 2:3
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Straubing Tigers 3:2 (OT)
EHC Red Bull München – Düsseldorfer EG 4:1
Krefeld Pinguine – Kölner Haie 1:3
Schwenninger Wild Wings – Adler Mannheim 0:4

Sport Mobil