Das wars in der DEL, zumindest für Schwenningen, Iserlohn, Wolfsburg und Krefeld ist die Saison mit dem Nicht-Erreichen der Pre-Playoffs zu Ende. Mannheim und München gehen als Favoriten in die entscheidende Phase der Saison.

Düsseldorf und München nicht in Playoff-Form

Geht mit Mannheim als Favorit in die Playoffs: Pavel Gross

Am letzten Spieltag sollten sich einige Teams in Stellung für die Playoffs bringen. SO auch Augsburg, Düsseldorf und Köln. Auch Ingolstadt hoffte noch auf den Sprung auf einen Platz mit Heimrecht in der ersten Runde.

Ingolstadt machte seine Hausaufgaben und besiegte vor ausverkaufter Kulisse die Straubing Tigers mit 6:4. Augsburg reichte ein Punkt in Krefeld, um die Ingolstädter hinter sich zu lassen. Die Overtime-Pleite der Panther bei den Pinguinen war dennoch Risiko für die Bayern.

Erneut Glanzlos agierte die Düsseldorfer EG in Berlin. Nach dem 0:2 ist der Heimvorteil weg und die Formkurve zeigt deutlich nach unten. Gegner in den Playoffs werden die Augsburger sein, die in den letzten Spielen deutlich bessere Leistungen zeigten.

Gewinner des Spieltags waren die Kölner Haie, die jedoch auch erst in der Verlängerung zwei Punkte aus Mannheim entführten. Das 3:2 dürfte in der Domstadt für einen positiven Start in die Playoffs sorgen. Einen Rückschlag hingegen musste der Tabellenzweite und amtierende deutsche Meister aus München hinnehmen. Im Spiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven stand es nach 60 Minuten 1:4.

Bremerhaven will die Überraschung

Der „noch“ amtierende deutsche Meister: EHC RedBull MŸünchen
(c) City-Press GbR
Patrick Dirksmeier

Die Pinguins gelten als Überraschungsmannschaft in den Playoffs. In den Pre-Playoffs haben die Nordlichter das Heimrecht gegenüber den Nürnbergern, deren Form an den letzten Spieltagen eher „überschaubar“ war. Auch im letzten Heimspiel kam das Team aus Franken erst nach dem Penaltyschießen an zwei Punkte gegen Schwenningen (4:3) Bremerhaven hingegen würde als Gegner München „drohen“, die sich jedoch kaum auf den Angstgegner aus dieser Saison freuen dürften.

Ebenfalls in den Playoffs stehen Berlin und Straubing, deren letzte Duelle stets eng waren. Straubings Heim-Vorteil könnte jedoch auch hier das Zünglein an der Waage sein und mit Berlin einen, vor der Saison, hochgehandelten Favoriten stürzen.

Die Ergebnisse vom letzten Spieltag:

Grizzlys Wolfsburg vs. Iserlohn Roosters 5:4 OT
ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers 6:4
EHC Red Bull München vs. Fischtown Pinguins Bremerhaven 1:4
Adler Mannheim vs. Kölner Haie 2:3 n.P.
Ice Tigers Nürnberg vs. Schwenninger Wild Wings 4:3 n.P.
Eisbären Berlin vs. Düsseldorfer EG 2:0
Krefeld Pinguine vs. Augsburg Panther 5:4 OT

Die Playoffs

In den Pre-Playoffs werden Bremerhaven auf Nürnberg und Straubing auf Berlin stoßen. Das erste Spiel ist am kommenden Mittwoch. Die beiden Gewinner bekommen es dann mit Mannheim oder München zu tun.

In der ersten Playoff-Runde geht es für Düsseldorf zunächst nach Augsburg, Ingolstadt muss nach Köln. Beginn des ersten Playoff-Spieltags ist am Dienstag, den 12. März.

 

Sport Mobil