Die Kölner Haie stehen nun unter Druck und müssen am Sonntag gegen den ERC Ingolstadt gewinnen.  Augsburg gleicht die Serie gegen die DEG aus. München macht in Berlin kurzen Prozess. Und die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg fahren den ersten Sieg in der Serie zwischen gegen die Adler Mannheim ein.

Düsseldorfer EG – Augsburg Panther 1:2 (0:0; 1:2; 0:0)

(c) Angelo Bischoff

Im ISS Dome von Düsseldorf hat das das vierte Play-Off-Spiel zwischen der DEG und den Augsburg Panthern stattgefunden. Hier hatten die Hausherren wenig zu lachen und mühen sich ab. Doch auch die Augsburger haben es nicht leicht gehabt. So ist das erste Drittel ohne Tore zu Ende gegangen.

Nur im zweiten Spielabschnitt haben die Mannschaften ihre Chancen genutzt und den Puck vor das Tor gebracht. Den Anfang haben die Gäste aus Augsburg gemacht. Gleich zu Drittelbeginn trifft Patrick McNeill zum 0:1: Kurz darauf erhöht David Stieler auf 0:2. In Überzahl trifft Ryan McKiernan zum 1:2. Kurz vor Drittelende geht Mathias Niederberger bei der DEG aus seinem Kasten raus, doch diese Mühe ist vergeblich geblieben. Das Spiel geht zu Gunsten der Augsburger aus. Nun ist die Serie mit 2:2 ausgeglichen.

No Images found.

(c) Angelo Bischoff

Eisbären Berlin – EHC Red Bull München 2:5 (0:2; 0:2; 2:1)

Patrick Dirksmeier

Torreich hingegen ist es im Spiel zwischen den Eisbären Berlin und dem EHC Red Bull München. Die Eisbären mühen sich ab, bekommen jedoch den Puck erst im letzten Drittel ins Tor. Die Münchener hingegen sparen ihre Kräfte und setzen die Chancen mit minimalem Aufwand um. So kann der aktuelle Meister das Spiel in Berlin mit 2:5 für sich entscheiden und den Vorsprung der Serie auf 3:1 ausbauen.

ERC Ingolstadt – Kölner Haie 3:2 OT (1:0; 1:1; 0:1; 1:1)

In Ingolstadt ist es in die Overtime gegangen. Der ERC Ingolstadt und die Kölner Haie haben sich ein Duell geliefert, in dem die Rheinländer über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft gewesen sind. Doch hat es, wie so oft in dieser Saison, an der Effektivität vor dem gegnerischen Tor gefehlt. So hat Brandon Mashinter den ERC erst in der Overtime besiegen können. In der Serie zwischen den beiden Mannschaften steht es nun ebenfalls 1:3. Die Haie stehen nun für das Spiel am Sonntag mit dem Rücken zur Wand und müssen gewinnen, um noch weitere Spiele absolvieren zu können.

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Adler Mannheim 4:3 OT (0:0; 1:2; 2:1; 1:0)

Auch das Spiel zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und den Adler Mannheim ist in die Overtime gegangen. Dabei haben sich hier die Gäste aus Mannheim ebenfalls abgemüht, aber auch hier wollte die Scheibe nichts ins Tor des Gegners. So ist es im ersten Drittel dabeigeblieben, dass keiner der Kontrahenten ein Tor erzielen kann. Beide Mannschaften treffen im zweiten und dritten Drittel. So muss auch hier der Sudden Death entscheiden, wer als Sieger vom Eis geht. Hier erlöst Patrick Reimer die Ice Tigers mit dem Siegtreffer und sorgt für den ersten Sieg der Serie, die nun 3:1 steht.

 

Sport Mobil