Am 23. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga sind die Ergebnisse eindeutig ausgefallen. Nur die Eisbären Berlin und die Grizzlys Wolfsburg mussten ins ShootOut. Eindeutig hingegen ist es im Derby zwischen den Augsburg Panthern und dem EHC Red Bull München geworden

Augsburg Panther – EHC Red Bull München 5:2 (1:0, 4:1, 0:1)

Im Kurt-Renzel-Stadion haben sich 6179 Zuscher das Spiel zwischen den Augsburg Panthern und dem EHC Red Bull München angesehen.

Doch es hat lange gedauert, bis ein Tor gefallen ist. Erst in der 16. Spielminute kann Sahir Gill den Puck in das Tor von Daniel Fiessinger befördern. Denn die Gastgeber haben von Anfang an mit dem Tabellenführer mithalten können. Kurz darauf sind die Augsburger in Überzahl, was sie allerdings nicht verwerten können.

Im mittleren Spielabschnitt kommt es dicke für Fiessinger im Tor der Gäste. Den Anfang machen die Augsburger im Power Play durch Simon Sezemsky. Auch die Münchener verstehen es, ihre Überzahl kurz darauf zu nutzen. Mark Voakes trifft in das eckige von Fiessinger.

Auch Adam Payerl trifft im Power Play zum 3:1 nach 31 Minuten auf dem Eis. Kurz hintereinander nehmen Justin Schütz (hoher Stock) und Patrick Hager (Haken) auf der Bank platz. Payerl nutzt diese sich bietende Chance und erhöht auf 4:1. Kurz vor Drittelende haben die Augsburger erneut einen Spieler mehr auf dem Eis, da der Stick von Konrad Abeltshauser zu hoch gewesen ist.

Im letzten Drittel verteidigen die Augsburger nur noch, während sich die Münchener bemühen, das Spiel doch noch drehen. Sie zeigen kurz vor Spielende, dass auch sie Power Play spielen können. Dennis Miller ist auf der Bank, als Voakes zum zweiten Mal für die Münchener trifft.

Patrick Dirksmeier

Allerdings ist an dem Spielstand nichts mehr zu rütteln. Die Augsburg Panther gewinnen mit 5:2 gegen den EHC Red Bull München.

Weitere Ergebnisse

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg 4:2
Kölner Haie – Iserlohn Roosters 4:1
Schwenninger Wild Wings – Krefeld Pinguine 4:6
Straubing Tigers – ERC Ingolstadt 4:1
Eisbären Berlin – Grizzlys Wolfsburg 5:6 (SO)
Adler Mannheim – Düsseldorfer EG 5:3

Sport Mobil