In der DEL gibt es zur Halbzeit der Hinrunde zwei drastische Personal-Wechsel. So hat Iserlohn den Top Scorer Brett Findlay entlassen und die Krefeld Pinguine den Headcoach Brandon Reid.

Die Krefeld Pinguine trennen sich von Cheftrainer Brandon Reid. Nach 26 von 52 Spielen befinden sich die Pinguine mit 24 Punkten aktuell auf dem zwölften Tabellenplatz, haben aber bereits einen Rückstand von 8 Punkten auf Platz 10. Gegen Bremerhaven gab es gestern die sechste Niederlage in den letzten sieben Spielen. „Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf bei einer Bilanz von 7 Siegen und 19 Niederlagen nicht zufrieden sein. Insbesondere die Heimbilanz fällt mit 3 zu 10 enttäuschend aus. Deshalb habe ich Brandon Reid heute mitgeteilt, dass sich unsere Wege trennen werden. Ich möchte mich ausdrücklich für seinen Einsatz und die harte Arbeit bei den Pinguinen, in einer Zeit die sicherlich nicht einfach ist, bedanken und wünsche ihm sowohl beruflich als auch privat alles Gute“, so die Worte von Matthias Roos, Geschäftsführer und Sportdirektor der KEV Pinguine Eishockey GmbH, zur aktuellen Entwicklung bei den Schwarz-Gelben. Über die Nachfolge von Brandon Reid werden sich die Pinguine zeitnah äußern.

Quelle: Krefeld Pinguine

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit Angreifer Brett Findlay mit sofortiger Wirkung und in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Findlay hat sich bereits am Morgen von der Mannschaft verabschiedet und seinen Platz in der Kabine am Seilersee geräumt.

„Brett ist nicht der allein Verantwortliche für unsere momentane sportliche Situation. Auch ist die Entscheidung, seinen Vertrag aufzulösen nicht gleichbedeutend damit, ihn zum Sündenbock zu machen und alle anderen Spieler von einer Mitverantwortung frei zu sprechen. Brett hat sich jederzeit zu hundert Prozent professionell verhalten. Es ist jedoch so, dass sich für ihn kurzfristig eine neue Option ergeben hat. Diese sportliche Möglichkeit wollten wir ihm nicht versagen. Die Iserlohn Roosters wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, erklärt der sportliche Leiter Christian Hommel.

wave.inc

Die Sauerländer suchen derzeit nach einem geeigneten Stürmer, der die Position Findlays im Kader besetzen soll.

Quelle: Iserlohn Roosters

Der ERC Ingolstadt hat bereits die Verpflichtung des Top- Scorers aus Iserlohn bekannt gegeben.

Sport Mobil