Die Kölner Haie konnten das Testspiel am Samstag gegen die Iserlohn Roosters mit 5:4 (2:1; 3:1; 0:2) für sich entscheiden. Beide Teams zeigten ihr Potential.

Nach fast neun Monaten ohne Spielpraxis präsentierten sich beide Teams in der Köln-Arena 2 ehrgeizig. Man merkte den Spielern die Freude an, endlich wieder auf dem Eis zu stehen.

Iserlohn erwischte den besseren Start, stellte aber in der Folge mehrfach die Verteidigung ein und ließ die Haie ziehen. Erst im Schlussabschnitt blieb die Defensive dicht und man konnte noch einmal verkürzen.

No Images found.

Bilder (c) Sebastian Sendlak

wave.inc

Das Ergebnis an diesem Abend war nebensächlich. Viel mehr gilt es jedoch in den kommenden Tagen, den Spielrückstand gegenüber der Konkurrenz aufzuholen. Immerhin stehen die Teilnehmer des MagentaSport Cups mehrere Wochen länger auf dem Eis.

Sport Mobil