Im Testspiel der Iserlohn Roosters gegen die Adler Mannheim war der Trainingsrückstand deutlich zu sehen. Mannheim hatte beim 5:1 nur wenig Mühe gegen die Sauerländer.

Es war ein kurzfristig anberaumtes Spiel der Iserlohner gegen die Adler Mannheim, die zuvor im MagentaSportCup bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven im Halbfinale aus dem Turnier verabschieden mussten.

Der daraus resultierende Trainingsrückstand war von Beginn an zu sehen. Das Zusammenspiel und auch der Spielaufbau der Mannheimer machte an diesem Sonntag den Unterschied. So kurz vor dem Start der Saison lässt die Situation nichts gutes befürchten, wenn es um die sportliche Ungleichheit in der DEL-Saison geht.

Naben den beiden deutlichen Dritteln Eins und Drei zeigte sich Iserlohn im Mittelabschnitt auf Augenhöhe mit dem Liga-Favoriten. Selbst in doppelter Unterzahl hielt die Verteidigung gut dagegen.

No Images found.

wave.inc

Bilder (c) Sebastian Sendlak / DeFodi Images

EHC Red Bull München gewinnt MagentaSportCup

Zeitgleich zum Testspiel fand in Bremerhaven das Finale des MagentaSportCups statt. Die Red Bulls München konnten sich in einer spannenden Partie mit 7:5 bei den Nordlichtern durchsetzen.

Sport Mobil