Die Düsseldorfer EG konnte am Sonntag das fünfte rheinische Derby gegen die Kölner Haie in Folge mit 5:2 gewinnen.

Nach den Hiobsbotschaften bei der DEG, dass die beiden Spieler Marc Zanetti und Johannes Johannesen diese Saison nicht mehr aufs Eis kommen werden, zeigte das Team eine Reaktion, die sich sehen lies.

Schon im ersten Drittel dominierten die Gastgeber im ISS Dome die Begegnung. Tobias Eder läutete den Torreigen der Düsseldorfer an diesem Abend in der 7. Minute ein. In Überzahl setzte Nicholas Jensen noch vor der Pause nach.

Im zweiten Drittel machte die DEG da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte. Nach dem 3:0 durch Victor Svensson, vier Minuten nach Wiederanpfiff, schalteten die Düsseldorfer allerdings einen Gang runter, was die Haie durch Treffer von Lucas Dumont und James Sheppard in der 25. und 38. Minute beantworteten.

Es roch nach einem spannenden Finish, aber Düsseldorf machte im Schlussabschnitt noch einmal Ernst. Zwei Treffer von Daniel Fischbuch in der 56. und 58. Minute setzten dem Derby die Krone auf.

wave.inc

(c) Sebastian Sendlak / DeFodi Images

Sport Mobil