In der Oberliga Nord kommt es in diesem Jahr zu einem Novum. So kann sich selbst der Tabellenletzte aus Hamm über einen Start in den Pre-Playoffs freuen.

Nach dem coronabedingten Ausfall der Teams aus Halle, Krefeld und Diez-Limburg für die Playoffs stehen bereits am heutigen Mittwoch die Black Dragons Erfurt gegen die Hammer Eisbären und die Rostock Piranhas gegen den Herforder EV auf dem Eis. In einem Do-or-Die Spiel geht es um die letzten zwei Plätze in den Playoffs, die dann am Freitag starten.

Favorit auf den Aufstieg in die DEL2 sind die Hannover Scorpions, die sich bei der Generalprobe am Ostermontag in Herne nicht von der besten Seite präsentierten und mit 1:3 den Kürzeren zogen. Herne sorgte allerdings mit einer Rumpftruppe für mächtig Wirbel und erkämpfte sich die letzten verdienten Punkte in der regulären Saison

« von 2 »

(c) Sebastian Sendlak

Die weiteren Playoff-Begegnungen:

Hannover Scorpions – schlechter platzierter Pre-Play-off-Sieger
Tilburg Trappers – besser platzierter Pre-Play-off-Sieger
Herner EV – Hannover Indians
Crocodiles Hamburg – Icefighters Leipzig

Sport Mobil