Die Krefeld Pinguine haben am 17. Spieltag die Augsburger Panther mit 5:4 geschlagen. München verliert Heimspiel gegen Wolfsburg.

Der EHC Red Bull München hat sein Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 2:4 verloren. Bereits im ersten Spielabschnitt konnten Spencer Machacek und Christopher DeSousa die Gäste mit 2:0 in Front schießen. In der 36. Minut eerhöhte Fabio Pfohl gar auf 3:0.

München schien kein Rezept gegen das Angriffs-Spiel der Wolfsburger zu finden und auch vorne fehlte das nötige Quentchen Glück, im Spiel noch einmal heran zu kommen.

Als Trevor Mignoia in der 53. Minute da s4:0 erzielen konnte, war die Messe gelesen. Der Anschlusstreffer von Trevor Parks in der 56. Minute kam zu spät. Austin Ortega betrieb in der Schlussminute nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Kellerduell in Krefeld

Die Krefeld Pinguine hatten im Spiel gegen die Augsburger Panther den besseren Start. Jeremy Bracco und Alex Weiss sorgen im ersten Durchgang für die 2:0 Führung, ehe Patrick Hersley in der 28. Minute die augenscheinliche Entscheidung auf dem Schläger hatte und zum 3:0 einnetzte.

wave.inc

Augsburg wurde in der Folge aggressiver und holte die Brechstange heraus. Die Schiedsrichter schienen plötzlich ein wenig die Kontrolle über die Begegnung zu verlieren und ließen teilweise zu viel zu. Die Gäste nutzten in der 31. und 32. Minute die Chance mit einem Doppelschlag durch Saponari und Clarke zum 3:2.

Nach dem erneuten Seitenwechsel sorgte zunächst David Stieler für den Ausgleich. Dann aber kam Krefeld zurück und holte sich die Führung durch Mirko Sacher zurück. Nur Sekunden nach dem Treffer sorgte Alexander Bergström für die Entscheidung. Michael Clarkes Tor zum 4:5 Endstand in der letzten Sekunde der Partie kam zu spät.

« von 4 »

Bilder (c) Sebastian Sendlak / DeFodi Images

Die weiteren Ergebnisse:

ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie 2:5
Eisbären Berlin vs. Fischtown Pinguins Bremerhaven 5:2
Straubing Tigers vs. Nürnberg Ice Tigers 3:5
SC Bietigheim Steelers vs. Adler Mannheim 2:4

Sport Mobil