Die Augsburger Panther können nach der Entlassung von Mark Pederson und seinen Assistenten Pierre Beaulieu am Montag, ihren neuen Cheftrainer präsentieren. Serge Pelletier übernimmt bis Saisonende und soll den PENNY DEL-Club zurück in die Erfolgsspur führen.

Serge Pelletier startete seine Trainerlaufbahn im Nachwuchs des HC Lugano, wo er Ende der 90er-Jahre zum Assistenztrainer der Profis befördert wurde. 1999 wurde er mit den Tessinern Schweizer Meister. Seit dem Jahr 2000 ist der 56-jährige gebürtige Kanadier, der seit 2005 im Besitz der Schweizer Staatsbürgerschaft ist, durchgängig Cheftrainer. Dabei zeichnete sich Pelletier sieben Jahre für den HC Fribourg-Gottéron, eine Saison den EV Zug, sieben Jahre den HC Ambrì-Piotta, zwei Spielzeiten den HC La Chaux-de-Fonds und zuletzt wieder zwei Jahre den HC Lugano zuständig. Dreimal war zudem im Trainerstab des Teams Canada beim renommierten Spengler Cup.

Clubchef Lothar Sigl: „Der Trainerwechsel ist ein Zeichen, dass wir nichts unversucht lassen, unser Saisonziel zu erreichen. In intensiven persönlichen Gesprächen sind wir zur Überzeugung gelangt, dass uns dies mit Serge Pelletier als Cheftrainer gelingen kann. Er hat in der Schweiz über zwei Jahrzehnte auf höchstem Niveau gearbeitet, viele verschiedene sportliche Situationen durchlebt und brennt auf seine Herausforderung bei den Augsburger Panthern. Gemeinsam mit Mannschaft, Fans und Sponsoren wollen wir diese Spielzeit zum Positiven drehen und gehen die verbleibenden 19 Hauptrundenspiele mit großer Zuversicht und Vorfreunde an.“

„Die Augsburger Panther sind ein Club mit einer langen Historie, deshalb freue ich mich umso mehr auf diese reizvolle Aufgabe in der Deutschen Eishockey Liga. Die nächsten Wochen werden für uns sehr intensiv. Ich möchte allen Spielern dabei helfen, dass sie schnellstmöglich wieder ihre vollen Potentiale abrufen können und wir als Team Erfolg haben. Oft hilft hierbei ein neuer Impuls von außen. Von den Pantherfans habe ich auch in der Schweiz schon viel gehört. Hoffentlich werden bald wieder mehr Zuschauer zugelassen und wir können in unseren elf Heimspielen bis Saisonende auch von ihrer Unterstützung profitieren und uns in der Tabelle nach vorne arbeiten“, so Serge Pelletier nach seiner Ankunft in Augsburg.

Serge Pelletier wird erstmalig am Mittwoch eine Trainingseinheit der Panther leiten und sich mit seiner Mannschaft auf das Auswärtsspiel bei den Iserlohn Roosters am Sonntag, 13. Februar vorbereiten.

Quelle: Augsburger Panther

Sport Mobil