Mit der Verpflichtung des renommierten Harold Kreis als neuen Headcoach für die Saison 22|23 gelingt den WILD WINGS ein absolut bedeutender Schritt hinsichtlich der zukünftigen sportlichen Ausrichtung.

Nach zuletzt vier Jahren beim EV Zug und der Düsseldorfer EG leitet der Deutschkanadier zukünftig nun die Geschicke am Neckarursprung.

„Ich freue mich über die Entscheidung von Harry für uns und auf die kommende Zusammenarbeit mit ihm. Wir kennen uns schon sehr lange und ich glaube, dass Harry mit seiner Herangehensweise und seiner Erfahrung genau der Trainer ist, den wir hier in Schwenningen brauchen“, sagt WILD WINGS Sportdirektor Christof Kreutzer.

Harold Kreis wird die laufende Runde mit der Düsseldorfer EG fortführen und dann zur neuen Saison seine Arbeit in Schwenningen aufnehmen. „Seit ich in Deutschland bin, habe ich Schwenningen als einen Traditionsverein kennengelernt, der eine ausgeprägte und mitreißende Eishockeykultur pflegt. Deshalb sehe ich es als Ehre und Bereicherung für mich und meine Karriere so einen Club, so eine Mannschaft führen zu dürfen“, nennt Harold Kreis die Beweggründe seiner Entscheidung.

„Harold Kreis hat eine beeindruckende Laufbahn als Spieler und Trainer vorzuweisen. Als Trainer hat er bei absoluten Spitzenclubs in der Schweiz und der PENNY DEL sowie aktuell in Düsseldorf, mit all seiner Eishockeykompetenz bewiesen, wie er Spieler und eine Mannschaft weiterentwickeln und auf ein Topniveau bringen kann. Wir sind überzeugt davon, dass Harold Kreis hervorragend zu uns passt und in enger Zusammenarbeit mit Christof Kreutzer als Sportdirektor den Erfolg zurückbringen wird“, fasst Geschäftsführer Christoph Sandner zusammen.

Quelle: Schwenninger Wild Wings

Sport Mobil