Die DEL-Saison bekommt einen weiteren Dämpfer. Während Augsburg weiterhin in Quarantäne verbleiben muss, müssen nun auch die Eisbären Berlin die kommenden Spiele absagen.

Die Augsburger Panther haben der Penny DEL erneut als nicht spielfähig gemeldet, woraufhin die Begegnungen gegen Mannheim am Freitag und beim ERC Ingolstadt am Sonntag abgesagt werden müssen.

Auch die Eisbären Berlin können die Spiele bei den Nürnberg Ice Tigers am Freitag und bei den Iserlohn Roosters am Sonntag nicht antreten. Auch hier mussten die Behörden eine coronabedingte Quarantäne anordnen.

Die Ligaleitung kommt nach den erneuten Corona-Meldungen weiter in Zugzwang. Nachdem nach der letzten Liga-Sitzung der Abstieg auf nur ein Team herunter geschraubt wurde, ging der DEB weite rund setzte sowohl in der DNL, als auch in den Oberligen den Abstieg komplett aus.

Mit dem EHC Red Bull München, den Adlern aus Mannheim und dem ERC ingolstadt haben bereits drei Teams sieben Spiele Rückstand auf die Kölner Haie, die derzeit mit 48 Partien den größten terminlichen Vorsprung aufweisen. Die Augsburger Panther haben sogar bereits acht Spiele weniger als Köln und mit dem kommenden Wochenende fallen zwei weitere Partien aus.

Wie dieses Pensum noch im Zeitplan aufgeholt werden soll, dürfte mehr als fraglich erscheinen. Augsburg steht mit einem Punkte-Koeffizienten von 1,275 mit einem Bein im Abstiegskampf und kann somit jedes Spiel und jeden Sieg gebrauchen. Für die Iserlohn Roosters und die Krefeld Pinguine mit jeweils sechs fehlenden Spielen, wird der sportliche Kampf ebenfalls mehr als schwierig.

Bietigheim gibt Quarantäne bekannt

wave.inc

Am Freitag dann die nächste Hiobsbotschaft: Auch die Bietigheim Steelers müssen in die Quarantäne. Derzeit befindet sich das Gesundheitsamt in Absprache mit der Liga. Die Spiele in Ingolstadt und gegen Wolfsburg an diesem Wochenende dürften jedoch ausfallen.

Sport Mobil