Spieltag in der PENNY DEL. Die Iserlohn Roosters haben zu Hause die Augsburger Panther empfangen. Das hat für die Sauerländer einen bitteren Beigeschmack gehabt. 

Iserlohn Roosters gegen Augsburger Panther am 25. März 2022
Das Bild spricht Bände. Die Augsburger Panther nutzen ihre Chancen konsequent. (Foto: Hendrik Klein)

Am Seilersee sind die Iserlohn Roosters auf die Augsburger Panther getroffen. Doch wie so oft in den letzten Spieltagen mangelt es den Sauerländern an präzisen Abschlüssen. Chancen sind oft genug da, aber der Puck schafft es nicht über die Torlinie.

Anders ist es auch im Nachholspiel des 46. Spieltages nicht gewesen. Zu Gast sind die Augsburger Panther gewesen. Gegen die Panther hat der IEC alle bisherigen drei Aufeinandertreffen gewonnen. Doch dieses Mal hat es nicht sein sollen. Mangelnde Präzision hat dafür gesorgt, dass die Roosters eine Niederlage einstecken müssen.

Schlussakkord hilft Iserlohn auch nicht mehr

Da hat auch der Anschlusstreffer von Ryan O’Connor nicht mehr geholfen. Zwölf Sekunden sind für einen weiteren Treffer, der zur Overtime führt, nicht ausreichend.

Mann des Spiels aufseiten der Gäste ist Schlussmann Olivier Roy gewesen, der den einen oder anderen Angriff vereitelt hat. Ebenfalls hat die Defensive bei den Iserlohnern nicht funktioniert. Zu oft hat sich der Gegner gut vor Andy Jenike positionieren können und ihm die Sicht genommen. Das hat letztlich auch zum finalen Spielstand von 2:3 geführt.

wave.inc

Kader Roosters: Jenike – McCrea, Labrie; Freibergs, O´Connor; Sezemsky, Buschmann – Cornel, Jentzsch, Alanov; Adam, Bailey, Whitney; Raedeke, Schilkey, Aubin; Ewanyk, Ziegler, Broda

Kader Augsburg: Roy – Graham, Gregorc; Länger, Haase; Lamb, Valentine – Stieler, Payerl, Puempel; McClure, Leblanc, Trevalyan; Saponari, Nehring, Clarke; Sternheimer, Miller, Eisenmenger

Tore zwischen den Iserlohn Roosters und Augsburger Panther

0:1 (07:45) Eisenmenger (Miller), 1:1 (23:10) Bailey (Jentzsch, O´Connor/5:4), 1:2 (34:16) Payerl (Graham, Valentine/6:5), 1:3 (59:02) Saponari (Nehring/EN), 2:3 (59:48) O´Connor (Adam, Bailey /EN)

Fotos: Hendrik Klein

Sport Mobil