Die Iserlohn Roosters haben eine rasante Aufholjagd gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven hingelegt. Entscheidend dabei ist ein Treffer der Sauerländer gewesen. So ist es zum Entstand von 5:4 zugunsten der Sauerländer gekommen. 

In den letzten vier Begegnungen haben die Iserlohn Roosters keine Punkte gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven geholt. Das sollte sich am 40. Spieltag in der Penny DEL ändern. Beim fünften Aufeinandertreffen zwischen den Iserlohn Roosters und den Fischtown Pinguins Bremerhaven seit dem 16.2. 2022 sind die Punkte an die Küste gegangen. Somit scheint es, als ob Spiele gegen die Roosters für die Pinguins ein Punktegarant sind.

Fischtown Pinguins legen in Iserlohn vor

Doch dieses Mal ist es anders. So ist es nicht verwunderlich, dass die Mannschaft von Thomas Popiesch den ersten Treffer durch Ross Mauermann erzielen könne. Die Antwort der Sauerländer dauert gut zwei Minuten, bis John Broda die 4486 Zuschauer jubeln lässt.

Eine Szene, die das Spiel gut beschreiben soll, ist der Faustkampf zwischen Christopher Brown und Phillip Bruggisser. Beide müssen für fünf Minuten runter vom Eis. Eine weitere Überzahlsituation nutzen die Hausherren nicht. Stattdessen bekommt Dominik Uher den Puck auf den Schläger, sprintet vor das Tor von Jenike und erzielt das 1:2.

IEC müht sich ab – ohne Erfolg

Nach dem Seitenwechsel gerät die Mannschaft von Greg Poss weiter in Zugzwang, als Niklas Andersen auf 1:3 erhöht. Nun wiegen sich die Bremerhavener in Sicherheit. Doch das soll sich im Schlussabschnitt ändern.

wave.inc

In doppelter Überzahl trifft Casey Bailey. Dieser Treffer wird per Videobeweis überprüft. Auf dem Eis haben die Unparteiischen das Tor nicht gegeben. Erst nach einigen Minuten revidieren diese ihre Meinung, dass es kein Tor war. Stattdessen steht es nun durch den Treffer 2:3, was den weiteren Verlauf des Spiels beeinflussen soll.

Roosters drehen das Duell gegen Fischtown Pinguins

Jetzt merken die Iserlohner, dass sie Tore gegen Fischtown erzielen können und spielen selbstbewusst auf das Tor von Stefan Svedberg. Ryan O’Connor sorgt für den Ausgleich von 3:3. Auch Kaspars Daugavins (4:3, 51. Minute) und Maciej Rutkowski (5:3, 55. Minute) sorgen für reichlich Jubel am Seilersee. Nun wird es noch ein vor dem Kasten von Jenike hitzig.

Zuerst muss Torsten Ankert wegen Stockschlag bei gespielten 57:59 Minuten runter vom Eis, Fischtown nimmt eine Auszeit und Alexander Fiesen verkürzt mit einem Mann mehr auf dem Eis auf 5:4.

Ohne Shakehands in die Kabine

Kurz vor der Schlusssirene haben sich Christian Weijse und Emile Poirier noch etwas zu sagen, was dazu führt, dass beide Mannschaften ohne Shakehands in die Kabinen geschickt werden.

Als Nächstes treffen die Iserlohn Roosters auswärts am Sonntag, 8.1. 2023 auf die Grizzlys Wolfsburg. Für die Fischtown Pinguins heißt beim nächsten Heimspiel, auch Sonntag, 8.1. 2023, der Gegner Straubing Tigers.

Aufstellung Iserlohn Roosters gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven

IEC: Jenike; Neffin – Labrie, Ugbekile; Ankert, Bender; O´Connor, Bigras; Buschmann – Daugavins, Poirier, Rech; Brown, Cornel, Bailey; Rutkowski, Raedeke, Alanov; Ziegler, Broda

BHV: Svedberg; Franzreb – Jensen, Bruggisser; Wirth, Eminger; Kreutzer, Alber; – Urbas, Jeglic, McKenzie; Uher, Friesen, Andersen; Tyrväinen, Vikingstad, Mauermann; Lutz, Wejse, Kinder;

Tore Iserlohn Roosters gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven:

0:1 Mauermann (Jensen, Bruggisser – 11:48 – EQ), 1:1 Broda (Labrie, Ziegler – 13:50 – EQ), 1:2 Uher (Friesen – 17:50 – SH1), 1:3 Andersen (Tyrväinen, Uher – 37:15 – EQ), 2:3 Bailey (Cornel, Daugavins – 43:37 – PP1), 3:3 O´Connor (Ziegler, Cornel – 44:59 – EQ), 4:3 Daugavins (Poirier, Alanov – 50:40 – EQ), 5:3 Rutkowski (54:31 – EQ), 5:4 Jeglic (59:29 – PP1/EA);

Weitere Ergebnisse vom 40. Spieltag in der Penny DEL:

Düsseldorfer EG – Eisbären Berlin 4:2
Augsburger Panther – Ice Tigers Nürnberg 3:4 (OT)
Straubing Tigers – Adler Mannheim 2:3
Bietigheim Steelers – Schwenninger Wild Wings 2:1
Kölner Haie – ERC Ingolstadt 2:3
Löwen Frankfurt – EHC Red Bull München 2:3

« von 2 »

(C) Sebastian Sendlak/DeFodi Images

 

 

Sport Mobil