Unter regnerischen Bedingungen wurden am Sonntag die Deutschen Lacrosse-Meisterschaften in Ingolstadt entschieden. Bei den Damen konnte der DHC Hannover den Titel verteidigen. Bei den Herren holte sich Hamburg die Meisterschaft.

Zunächst kam es zum Duell der Damen und zum Re-Match des letztjährigen Finals zwischen München und Hannover. Eigentlich mit kleinem Heimvorteil in Ingolstadt konnten die Münchenerinnen erneut nichts gegen die stark spielenden Mädels vom DHC ausrichten und verloren nach einer Regenunterbrechung mit 8:5 auch in diesem Jahr das Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Bei den Herren kam es zur Wachablösung. Der amtierende Meister aus München hatte gegen die HTHC Warriors aus Hamburg keine Chance und wurde mit 3:10 förmlich abgeschossen.

Sport Mobil